Mit dem Rad von Hangard nach Enchenberg

60 Kilometer in den Pedalen : Von Hangard nach Enchenberg

veranstaltete der Partnerschaftsausschuss Hangard-Enchenberg eine Fahrradtour in die lothringische Partnergemeinde. 15 Radfahrerinnen und Radfahrer, darunter auch der künftige Oberbürgermeister von Neunkirchen, Jörg Aumann, fuhren gemeinsam die 60 Kilometer von Hangard nach Enchenberg.

Dr. Michael Bollen und Stefan Müller hatten eine landschaftlich schöne Tour zusammengestellt, die trotz der sehr sommerlichen Temperaturen gut zu bewältigen war. Der Partnerschaftsausschuss mit dem Vorsitzenden Karl Jung, seinem Stellvertreter Engelbert Ruffing und Ortsvorsteher Rolf Altpeter setzte mehrere Begleitfahrzeuge, einen Kleinbus und einen LKW zum Rücktransport der Fahrräder ein. In Hornbach wurde auf halber Strecke eine Rastpause gemacht, damit sich die Radfahrerinnen und Radfahrer etwas stärken konnten.

In Enchenberg wurden die Hangarderinnen und Hangarder vom Enchenberg Bürgermeister Bernard Fath und der dortigen Ausschussvorsitzenden Rose-Marie Magierski und vielen weiteren Partnerschaftsausschuss- und Gemeinderatsmitgliedern begrüßt und man ließ den Tag gemeinsam ausklingen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung