Minister bei Machinenbauer: Minister Jost bestaunt Maschinen

Minister bei Machinenbauer : Minister Jost bestaunt Maschinen

Beim dritten Anlauf hat es jetzt zum Besuch von dem Umwelt- und Verbraucherschutzminister Reinhold Jost in der Maschinenbau-Werkstatt Herzog in Heinitz geklappt. Reinhold Jost selbst hat den Beruf als Stahlbauschlosser bei der DSD in Dillingen erlernt und jobbte danach beim Dillinger Eisenwerk.

Bei einer Veranstaltung lernte er Wolfram Herzog in Saarbrücken kennen und zeigte dabei großes Interesse an der unter Denkmalschutz stehenden Maschinenbau-Werkstatt. Somit fand der Ministerbesuch in eher privater Atmosphäre statt. Wolfram Herzog erläuterte bei einem Rundgang seine Maschinen aus den Jahren von 1870 bis 1959, dazu der restaurierte und fahrtüchtige VW-Pritschenwagen von 1959. Die Werkstatt umfasst rund 30 Großobjekte dazu hunderte Werkstattteile vom kleinsten bis zum 66 Millimeter großen Bohrer, Hämmer und Schraubenschlüssel aller Größen. hi./Foto: Willi Hiegel

Mehr von Saarbrücker Zeitung