| 19:14 Uhr

McDonald's-Standorte investieren in Restaurantausstattung

Neunkirchen. . McDonald's Franchise-Nehmer Getrey bringt gleich vier seiner Restaurants auf den neuesten Stand. Die Standorte St. Ingbert, Neunkirchen , St. Wendel und Homburg im Lappentascher Hof bieten schon bald komplett neue Services: An so genannten Easy-Order-Terminals können Gäste in Zukunft schnell und einfach per Touchscreen ihre Bestellungen aufgeben. Mit dem neuen Küchensystem werden Speisen erst frisch auf Bestellung zubereitet. Und wer in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen sitzt, bekommt Burger & Co. sogar direkt an den Tisch gebracht. Auch die kleinen Gäste dürfen sich auf besondere Highlights freuen, heißt es weiter in einer Pressemitteilung. Die so genannten Magic Tables projizieren Spiele auf die Tischoberfläche. "Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Gästen jetzt ein vollkommen neues Restauranterlebnis bieten können", berichtet Franchise-Nehmer Harald Josef Getrey stolz. red

. McDonald's Franchise-Nehmer Getrey bringt gleich vier seiner Restaurants auf den neuesten Stand. Die Standorte St. Ingbert, Neunkirchen , St. Wendel und Homburg im Lappentascher Hof bieten schon bald komplett neue Services: An so genannten Easy-Order-Terminals können Gäste in Zukunft schnell und einfach per Touchscreen ihre Bestellungen aufgeben. Mit dem neuen Küchensystem werden Speisen erst frisch auf Bestellung zubereitet. Und wer in den entsprechend gekennzeichneten Bereichen sitzt, bekommt Burger & Co. sogar direkt an den Tisch gebracht. Auch die kleinen Gäste dürfen sich auf besondere Highlights freuen, heißt es weiter in einer Pressemitteilung. Die so genannten Magic Tables projizieren Spiele auf die Tischoberfläche. "Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Gästen jetzt ein vollkommen neues Restauranterlebnis bieten können", berichtet Franchise-Nehmer Harald Josef Getrey stolz.



Den Anfang macht das Restaurant in St. Ingbert. Im Oktober feiert dann das Neunkircher Restaurant-Team die Modernisierung mit einem Fest für die ganze Familie. Zum Jahresende folgen die Standorte St. Wendel und Homburg. Durch die Restaurant-Umbauten werden nicht nur alle Arbeitsplätze erhalten, sondern auch neue geschaffen, heißt es abschließend.