Männer sind größere Zahnarztmuffel als Frauen

Männer sind größere Zahnarztmuffel als Frauen

Immer mehr Menschen nehmen die Gesundheit ihrer Zähne ernst. Das belegen Daten der KKH Kaufmännische Krankenkasse anlässlich des Tages der Zahngesundheit am 25. September. Während im Jahr 2011 nur 55 Prozent der Versicherten bundesweit ein bis zweimal zur Zahnvorsorgeuntersuchung gingen,so die KKH, waren es 2015 immerhin zwei von drei Versicherten (62 Prozent). Hiervon war allerdings nur ein Drittel männlich. Männer scheinen demnach Zahnarztmuffel zu sein und die jährliche Prophylaxe beim Zahnmediziner zu meiden.

"Gesunde Zähne sind nicht nur wichtig für gutes Kauen", sagt Heiko Raber vom KKH-Serviceteam in Neunkirchen . "Sie prägen auch unser Gesicht, unser Lachen und verleihen damit ein gutes Stück Lebensqualität."

Drei Dinge sind entscheidend, um Zahn- und Munderkrankungen vorzubeugen: gesunde Ernährung, die zweimal tägliche, gründliche Mundhygiene und der regelmäßige Gang zum Zahnarzt. Für Letzteres ist das Bonusheft - erhältlich in Zahnarztpraxen - hilfreich. Es dient nicht nur als Erinnerungsstütze, sondern hilft auch, zu sparen. Denn regelmäßige Zahnvorsorge belohnen die Kassen. Wer fünf Jahre hintereinander einmal im Jahr beim Zahnarzt war, erhält bei Zahnersatz-Behandlungen neben dem Festzuschuss der Krankenkasse einen Bonus von 20 Prozent.

Mehr von Saarbrücker Zeitung