| 19:07 Uhr

Mängelliste der Feuerwehr war Thema im Ortsrat

Wellesweiler. Bevor der Ortsrat Wellesweiler am Mittwoch zur Sitzung im Feuerwehrgerätehaus zusammenkam, trafen sich die Kommunalpolitiker im gleichen Gebäude zu einer Ortsbegehung. Anlass waren Beanstandungen der Feuerwehr über Mängel und Schäden im Feuerwehrgerätehaus, die nach Ansicht der Nutzer dringend behoben werden müssen. "Manchmal sind es Kleinigkeiten, die sich aber summieren", stellte dann auch Ortsvorsteher Dieter Steinmaier zu Beginn des Rundgangs fest. Herausgekommen ist eine längere Mängelliste, die der stellvertretende Löschbezirksführer Christian Jochem dem Ortsrat anschaulich präsentierte. heb

Er wies auf Wasserschäden an Wänden und Decken in der Damenumkleide, im Funkraum und im Flur hin und klagte, dass es in diesen Bereichen aufgrund von Schadstellen am Flachdach immer wieder durchregnet. Jochem demonstrierte den Ortsräten eine Haustür, die nach einem Einbruch im Juni vergangenen Jahres nur notdürftig repariert wurde und deshalb keine Sicherheit garantiert. Er wies außerdem auf abplatzende Farbe und eine mögliche Schimmelbildung im Jugendwehrraum hin und monierte einen defekten Wasserboiler in der Herrentoilette.

In der Fahrzeughalle müssten nach Ansicht der Wellesweiler Feuerwehr Heizungsthermostate erneuert werden, ein Hallentor und die Torsteuerung müssten instandgesetzt werden und in der Garage des Einsatzleitwagens (ELW) fehlt eine Absauganlage. Ein großes Problem stellt nach Meinung von Jochem der Zustand der Fenster im Schulungsraum dar. Dort haben Risse um die Fensterfront dazu geführt, dass die Fenster nicht mehr fest sitzen und sich auch nicht mehr kippen lassen.

Im Außenbereich reklamiert die Wehr fehlende oder defekte Lampen, Beschädigungen an Hausecken oder Graffiti an der Außenwand. In der anschließenden Aussprache erklärte Ortsvorsteher Steinmaier, dass die vorgebrachten Mängel im Rathaus bekannt sind und die Stadt ihm zugesagt habe, diese Zug um Zug zu beheben. Unabhängig davon hat sich der Ortsrat aber erneut wieder dafür ausgesprochen, mittelfristig einen anderen Standort für die Wellesweiler Feuerwehr zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren