1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Lucas de Jesus Melo und Elyeu Mitrut wechseln zum Fußball-Saarlandligisten Borussia Neunkirchen

Fußball-Saarlandliga : Borussia verpflichtet zwei Brasilianer

Lucas de Jesus Melo und Elyeu Mitrut kommen zum Fußball-Saarlandligisten Neunkirchen.

Fußball-Saarlandligist Borussia Neunkirchen treibt seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit voran. Die Hüttenstädter gaben kürzlich ihre Neuzugänge Nummer vier bis sechs für die kommende Spielzeit bekannt.

Zwei davon sind Brasilianer: Lucas de Jesus Melo und Elyeu Mitrut werden ab Sommer das Trikot des Traditionsclubs tragen. Zudem hat sich die Borussia die Dienste von Dylan Sodji vom rheinland-pfälzischen Landesligisten SV Hermersberg gesichert.

Der 24-jährige Innenverteidiger Melo und der zwei Jahre jüngere Offensivspieler Mitrut hatten die Borussen-Verantwortlichen bereits vor der „Corona-Pause“ bei einem Probetraining überzeugt. Nun wurden die beiden, die seit einigen Monaten im rheinland-pfälzischen Ramstein leben und arbeiten, verpflichtet.

„Beide sind technisch sehr versiert. Lucas hat zudem noch ein sehr gutes Kopfballspiel“, berichtet Borussen-Sportvorstand Gunter Persch. „Der Kontakt zu den beiden kam nicht über einen Spielervermittler zustande, sondern über einen aus Portugal stammenden Bekannten unseres Trainers Björn Klos, bei dem die beiden arbeiten“, betont Persch, der kürzlich seinen 50. Geburtstag feierte. Der dritte im Bunde der Neuen, Dylan Sodji ist ein 24-jähriger flexibel einsetzbarer Offensivspieler.

Vor der Verpflichtung dieses Trios hatte sich die Borussia für die kommende Saison bereits die Dienste von Alexander Jochum (SV Preußen Merchweiler), Sebastian Cullmann (VfL Primstal) und Niklas Allenfort (U19 1. FC Saarbrücken) gesichert (wir berichteten).

Neben Jan Luca Rebmann (SV Auersmacher) und Marlon Beckinger (FC Hertha Wiesbach) wird es bei Neunkirchen noch einen weiteren Abgang geben: Der 23-Jährige Mittelfeldspieler Kristof Scherpf kehrt nach einem Jahr im Ellenfeld zu Ligakonkurrent FSV Jägersburg zurück.

Unterdessen läuft die „Rekordjagd“ der Borussia, bei der Tickets für ein „virtuelles Spiel“ verkauft werden (wir berichteten) weiter auf Hochtouren. Bereits vor Ostern knackte der Verein die Marke von 10 000 verkauften Tickets. Am Freitagabend waren 14 098 Karten an den Mann gebracht.

Wer Tickets erwerben möchte, schaut auf die Facebookseite der Borussia:
facebook.com/borussia.neunkirchen