1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Lebenshilfe Neunkirchen ruft zur Haus- und Straßensammlung auf

Lebenshilfe Neunkirchen ruft zur Haus- und Straßensammlung auf

. "Um Menschen mit geistiger Behinderung zusätzliche Lebensqualität zu schenken, benötigen wir auch in diesem Jahr den Erlös der Haus- und Straßensammlung" , betont der Vorsitzende der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen , Norbert Puhl, in einer Pressemitteilung.

Der Kostenträger finanziere längst nicht alle Maßnahmen, die wünschenswert wären.

Viele Angebote für Menschen mit geistiger Behinderung wären nach Puhls Worten in der Vergangenheit ohne den Erlös der Haus- und Straßensammlung nicht möglich gewesen. Spendengelder flossen beispielsweise in den Ersatzneubau der Wohnstätte Haus Elisabeth, in dem im nächsten Jahr 20 Menschen mit geistiger Behinderung ein neues Zuhause finden werden. Auch die Einstellung zusätzlicher Pflegekräfte sei in der Vergangenheit mit Spendengeldern finanziert worden.

Vom 14. November bis zum 5. Dezember werden die ehrenamtlichen Sammler im Landkreis Neunkirchen wieder unterwegs sein. In einem Flyer, den die Sammler verteilen, können die Bürger nachlesen, welche Maßnahmen bereits mit dem Erlös finanziert wurden und welche Projekte geplant sind. Alle Sammler können sich ausweisen. Der Erlös der Haus- und Straßensammlung kommt in vollem Umfang Menschen mit geistiger Behinderung zugute.

"Wer sich ehrenamtlich zugunsten geistig behinderter Menschen bei der Haus- und Straßensammlung engagieren möchte, kann sich bei der Lebenshilfe-Geschäftsstelle in Neunkirchen , Telefon (0 68 21) 9 81 10, anmelden oder informieren.