| 20:37 Uhr

Die Welt der Bücher
Lebenserinnerungen an ein Land zwischen Blies und Saar

Reinhard Klimmt ist Politiker, Bücherfreund und auch Buch-Autor.
Reinhard Klimmt ist Politiker, Bücherfreund und auch Buch-Autor. FOTO: Oliver Dietze
Neunkirchen. Als Sammler seltener Bücher ist der ehemalige Saarländische Ministerpräsident Reinhard Klimmt längst bekannt. Nun stellt er kommende Woche in Neunkirchen seine eigenen Werke vor.

(red) Die Stiftung Demokratie Saarland lädt in Kooperation mit der Arbeiterwohlfahrt zu einem Vortrag von Reinhard Klimmt über die Welt der Bücher ein.  Der Ex-Ministerpräsident des Saarlandes  und Ex-Bundes-Verkehrsminister kommt am Donnerstag,  12.April,  um 16.30 Uhr ins Hotel „Zum Ellenfeld“, Zweibrücker Straße 14 in Neunkirchen. Reinhard Klimmt  kommt nicht als Politiker, sondern liest und stellt seine bisher erschienenen Bücher vor: „Auf dieser Grenze lebe ich“ und den Bildband „Halbe Fünf und ganze Kerle“. Er handelt vom Land an Blies und Saar der 50er Jahre und präsentiert nahezu 300 zum großen Teil nie veröffentlichter Fotos namhafter Fotografen.


Reinhard Klimmt sammelt  auch seit vielen Jahren afrikanische Kunst. Teile seiner Sammlung hat er mit großem Erfolg in St.Petersburg ausgestellt und sie in einem Bildband festgehalten.

Des Weiteren stellt Reinhard Klimmt seinen zweibändigen  Patrick Rössler herausgegebenen prachtvollen  „Wälzer“ über die Geschichte der Taschenbücher in den 50-er Jahren vor.

In der anschließenden Diskussion gibt es  die Möglichkeit für die Gäste, auch  aktuelle Themen anzusprechen. Kaffee, Kuchen und Schnittchen stehen bereit. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich willkommen, so die Stiftung Demokratie Sarland in einer Pressemitteilung. Die Veranstaltung kostet keinen Eintritt.

Aus organisatorischen Gründen wird um eine Anmeldung bei der Stiftung Demokratie Saarland in 66113 Saarbrücken, Europaallee 18, gebeten. E-Mail: info@sdsaar.de; Tel. (06 81) 90 62 60.