| 20:32 Uhr

Polizei meldet
Langfinger auf Beutezug in Neunkirchen

Neunkirchen. Diebe haben am Wochenende im Bereich der Polizeiinspektion Neunkirchen lange Finger gemacht. Die Vorfälle im Einzelnen teilen die Beamten mit.

Nachdem ein 29-jähriger Mann aus Ottweiler in den letzten Tagen mehrfach bei Ladendiebstählen von hochpreisigem Parfüm in Neunkirchen aufgefallen war, wurde am Samstagmorgen ein Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erlassen. Der Mann wurde der JVA Saarbrücken zugeführt.



Am Freitagnachmittag wurde bei kurzzeitiger Abwesenheit der Bewohner in ein Einfamilienhaus in der Neunkircher Hermannstraße eingebrochen. Eine Terrassentür wurde aufgehebelt und das Haus nach Wertgegenständen durchsucht. Entwendet wurden Bargeld und Schmuck.

Dreiste Ladendiebe trieben ihr Unwesen am Freitagabend in einem Neunkircher Kaufhaus in der Stummstraße. Während eine 18-jährige Frau aus Frankfurt einen „Warenkorb“ mit Kosmetikartikeln und Kleidungsstücken im Wert von fast 700 Euro zusammenstellte und nahe des Ausgangs platzierte, kam ein bisher unbekannter Mann hinzu, räumte die Gegenstände in eine präparierte Tasche und verließ ohne zu zahlen das Kaufhaus. Auf der Flucht ließ der Täter das Diebesgut zurück.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde im Rauschenweg in Neunkirchen-Furpach an einem Audi A3 die Seitenscheibe eingeworfen und ein Handy aus dem Fahrzeug entwendet.

Hinweise: Polizeiinspektion Neunkirchen, Telefon (0 68 21) 203-0.