Landratskandidatin will für bestimmte Bahnhöfe Video-Reisezentren

Neunkirchen · . Tina Schöpfer, Landratskandidatin der Grünen, will sich im Falle ihrer Wahl bei der Deutschen Bahn AG dafür einsetzen, dass Bahnhöfe im Kreis Neunkirchen , an denen die Deutsche Bahn AG keinen Fahrkartenschalter mehr vorhält, ein Video-Reisezentrum erhalten.

Die Deutsche Bahn hat in einem Pilotprojekt in mehreren kleinen Städten im Schwarzwald Video-Reisezentren eröffnet, heißt es dazu in einer Pressemitteilung. In diesen Bahnhöfen fand, wie in vielen Bahnhöfen im Kreis Neunkirchen auch, seit langer Zeit kein persönlicher Verkauf von Fahrkarten mehr statt. In Mettlach gibt es bereits ein solches Video-Reisezentrum. In St. Ingbert soll nach Angaben der Bahn demnächst eines eingerichtet werden. Unter einem Video-Reisezentrum versteht die Bahn barrierefreie Kabinen mit einem Bildschirm, in denen Kunden über eine Ruftaste den Kontakt zu einem Reiseberater in der Zentrale herstellen können. "Gerade wer eine größere Urlaubsreise plant oder in einer Gruppe mit Freunden verreist, benötigt oft noch eine persönliche Beratung", so Schöpfer.