| 15:32 Uhr

Landrätin besucht das sanierte KBBZ Neunkirchen

Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Schulleiter Rainer Hemminger (vorne) und Gerhard Kessler von der Kreisverwaltung und der stellvertretende Schulleiter Heiko Staub (hinten) im neuen KBBZ-Multifunktionsraum. Foto: Bernhard Schäfer
Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider, Schulleiter Rainer Hemminger (vorne) und Gerhard Kessler von der Kreisverwaltung und der stellvertretende Schulleiter Heiko Staub (hinten) im neuen KBBZ-Multifunktionsraum. Foto: Bernhard Schäfer
Neunkirchen. Orangene Schwinghocker, geschwungene Arbeitstische, helles Tageslicht und freundliche Farben. Der neue Multifunktionsraum im Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) in Neunkirchen lädt zum Lernen ein. "Hier macht das Lernen Spaß", so die Meinung von Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider und Schulleiter Rainer Hemminger

Neunkirchen. Orangene Schwinghocker, geschwungene Arbeitstische, helles Tageslicht und freundliche Farben. Der neue Multifunktionsraum im Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) in Neunkirchen lädt zum Lernen ein. "Hier macht das Lernen Spaß", so die Meinung von Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider und Schulleiter Rainer Hemminger. Der neue Raum ist mit modernster Computertechnik ausgestattet und verfügt neben der klassischen Tafel auch über ein interaktives digitales Whiteboard.


Die Landrätin besucht derzeit die Schulen, die in der Trägerschaft des Landkreises sind. So konnte sie sich auch über die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen informieren, die im Rahmen des Konjunkturpaketes am KBBZ durchgeführt wurden. Darunter waren auch Baumaßnahmen zur energetischen Sanierung, die dazu beitragen sollen, die laufenden Kosten für Energie zu reduzieren.

Doch nicht nur Außen wurde renoviert und gewerkelt. Die Schüler des Beruflichen Oberstufengymnasiums selbst haben mit verschiedenen Kunstprojekten dazu beigetragen, dass die Flure und Klassenräume, verschönert mit Wandgemälden berühmter Künstler, freundlich wirken.

Schulleiter Hemminger bedankte sich ausdrücklich bei der Landrätin für die gute Zusammenarbeit. Das KBBZ lädt am Samstag, 26. Januar, zu einem Tag der offenen Tür ein. Interessierte Schüler und Eltern können in der Zeit zwischen 9 und 13 Uhr einen Blick in die Klassenräume werfen und den Pädagogen vor Ort Fragen stellen. red