Kraftvoll und dynamisch im Klang

850 Musikbegeisterte wollten das Weihnachtskonzert der Formation „German Brass“ hören: Sie wurden nicht enttäuscht. Die Blechbläser hatten eigene Arrangements von Weihnachtsstücken zu bieten.

Zehn Männer mit Blechblasinstrumenten kamen nach Neunkirchen , und 850 Menschen wollten das sehen und hören. German Brass spielte in der ausverkauften Gebläsehalle ihr Weihnachtsprogramm. Das 1974 gegründete Orchester war schon öfter in Neunkirchen , etwa im ehemaligen Bürgerhaus, zu Gast. Zwei Gründungsmitglieder, Klaus Wallendorf und Wolfgang Gaak, hatten immer noch genügend Luft in ihren Lungen, um ihren Instrumenten auf höchstem Niveau gespielte Töne zu entlocken. Passend zum bevorstehenden Weihnachtsfest wurden von den Musikern eigens arrangierte Stücke bekannter klassischer und moderner Musik intoniert.

Von den alten Meistern Bach, Händel und Vivaldi wurden Lieder wie "The Messiah", "Halleluja" oder "Jesu richte mein Beginnen" in einem kraftvollen dynamisch klaren Klang gespielt, den es wohl nur von einem Spitzenensemble wie German Brass zu hören gibt. "The Nutcracker" von Tschaikowski durfte am Konzertabend natürlich nicht fehlen. Ein Klangteppich der geblasenen Töne legte sich über die Gebläsehalle und stieg hoch empor bis hin zu den alten Hochöfen des Hüttenareals. Musik für besinnliche Stunden, mal sanft und leise, und mal etwas kraftvoller gespielt, fand großen Gefallen bei dem begeisterten Publikum. Christa Müller , ein großer Fan von German Brass sagte: "Ich habe schon viele Konzerte von German Brass besucht, doch was heute Abend an Musik, passend zur Weihnacht gespielt wurde, hatte ich vom Ensemble noch nicht gehört."