| 19:09 Uhr

König macht weiter Front gegen Globus in Neunkirchen

Neunkirchen. Der Illinger Bürgermeister Dr. Armin König lässt nicht locker in seinem Bemühen, die Ansiedlung eines Globus-Warenhauses am Stadtrand von Neunkirchen auf einem Areal, das zum Naturschutz-Großprojekt LIK (Landschaft der Indsustreikultur) Nord gehört, zu verhindern. Wie unsere Zeitung berichtete, hat die Verbandversammlung der LIK Nord im September beschlossen, das förmliche Raumordnungsverfahren auf den Weg zu bringen, um einen Flächentausch (Bereich "Betzenhölle" für Globus, "Katzentümpel" für die LIK) zu ermöglichen. Auf seiner Facebook-Seite schreibt König von "Likileaks" und in einer Mitteilung an die Presse moniert er, dass es in der "Globus-Affaire" neue Erkenntnisse gebe, die weder den Bürgermeistern im LIK-Nord-Bereich, noch den anderen Mitgliedern der Verbandsversammlung bekannt seien. König schreibt unter anderem von Rechtsbruch durch Umweltminister Reinhold Jost , der Anfragen nicht beantwortet habe. red

Das könnte Sie auch interessieren