1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Kleine Vorleser mit großer Leidenschaft

Kleine Vorleser mit großer Leidenschaft

Bei der ersten Neunkircher Runde des „Lesedino“ 2017 setzte sich Francesca Furnari durch

(voj) Der Vorlesewettbewerb des Saarlandes "Lesedino" 2017 für alle Schüler der vierten Klassen geht in die heiße Phase. Über 6000 Schüler machen mit. Die Sieger der Schulen werden bis Mitte Mai an 13 Regionalwettbewerben ihre Vorlesequalität einer Jury vortragen. Zwei Regionalentscheide werden in der Stadtbibliothek im Neunkircher Kult durchgeführt. Gestern hatte die erste Gruppe der jungen Leseratten ihren Auftritt.

Die anspruchsvolle Aufgabenstellung war es, einen Text aus einem selbst gewählten Buch fünf Minuten lang zu lesen. Drei Minuten lang folgte dann ein Vorlesen aus einem unbekannten Werk. Eine fünfköpfige Jury - Silke Eberle von der Hoferkopfschule Bildstock, Klaudia Wern-Clemens von der Stadtbücherei Ottweiler, Anke Birk von Bücher König Neunkirchen, Gerd Simon vom Schul-, Kultur- und Sportamt Neunkirchen und die Leiterin der Stadtbibliothek Neunkirchen, Gabriele Essler - bewertete nach den Kriterien, wie Lesegestaltung und Lesetechnik. Die elf Schüler die sich für den ersten Regionalentscheid in Neunkirchen qualifiziert hatten, machten es der Jury nicht leicht, aber am Ende fiel die Wahl auf Francesca Furnari von der Mittelbergschule Spiesen. Den zweiten Platz belegt Nele Schneider von der Gesamtschule Heiligenwald. Ebenfalls auf dem Treppchen landete Victor Kalesnikau von der Neunkircher Steinwaldschule.

Neunkirchens Bürgermeister Jörg Aumann überreichte die Sachpreise und Urkunden. "Ich bin angenehm überrascht, wie ihr alle die Geschichten vorgelesen habt. Da war bei jedem von euch die Begeisterung und den Spaß am Vorlesen zu spüren", sagte Aumann. Der zweite Regionalentscheid findet am 27. März auch im Kult statt. Die Sieger beider Entscheide werden am 24. Mai in Saarbrücken im Saarlandfinale des "Lesedino" teilnehmen.