Kirche trifft Industriekultur

Wie sehr die Industrie im Saarland sogar den Kirchenbau geprägt hat, beleuchtet eine Exkursion mit Delf Slotta am Samstag, 17. Oktober. Sie zeigt Architektur im Spannungsfeld zwischen Kirchenbau und Industriekultur.

Das Institut für Landeskunde im Saarland und die Evangelische Akademie im Saarland laden für Samstag, 17. Oktober, zu einer Tagesexkursion ein. Ziel sind Kirchenbauten mit industriellen Bezügen im Saarland. Die Leitung der Fahrt übernimmt Delf Slotta. Auf dem Programm stehen unter anderem die Kirchen St. Barbara und St. Marien in Dudweiler, die Gruft der Familie Appolt in Sulzbach, St. Michael in Wemmetsweiler und die Altenkesseler Lutherkirche. Diese Ganztagesexkursion wird zu insgesamt elf Kirchen und sakralen Orten führen.

Eine Anmeldung zur Tagesfahrt, die von 8 Uhr bis etwa 17.30 Uhr dauern und in Saarbrücken starten wird, ist noch bei der Evangelischen Akademie, Hans Bendzulla, Telefonnummer (0 68 98) 16 96 22 oder E-Mail an buero@eva-a.de, möglich, einige wenige Plätze sind noch frei. Hans Bendzulla informiert auch gerne über die Teilnahmegebühr und gibt weitere organisatorische Hinweise.