1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Kinderkrippe im Neunkircher FNZ ist offiziell eingeweiht

Kinderkrippe im Neunkircher FNZ ist offiziell eingeweiht

Die kleinen Gäste sangen selbst das Eröffnungslied. Es war der Tag der offiziellen Einweihung der Kinderkrippe des Familien- und Nachbarschaftszentrums (FNZ) in der Kleiststraße 32. Es sangen die Kinder des Kindergartens Herz-Jesu.

Die Kinderkrippe ist vor 24 Jahren von einer Elterninitiative in der Vogelstraße gegründet worden. Die neue Einrichtung hat rund 1,7 Millionen Euro gekostet. Sie wurde gefördert von Bund, Land, Kreis und Stadt. Deren Vertreter sprachen Grußworte, allen voran Bildungsminister Ulrich Commerçon . Die Einrichtung hat vier Gruppenräume, ausgestattet nach dem so genannten Hamburger Raumgestaltungskonzept. Das Konzept steht in der Traditionslinie der Reformpädagogik von Fröbel, Montessori und Freinet. In der Kita des Familien- und Nachbarschaftszentrums werden je elf Kinder von vier Fachkräften betreut. Es gibt zwei Kreativbereiche und einen Bewegungsraum. Mit der Außenanlage verfügt das Haus über 450 Quadratmeter auf drei Etagen. Die Einrichtungsleiterin Gudrun Haupenthal arbeitet mit 16 Fachkräften plus Praktikanten und Küchenpersonal. Ab Oktober wird der kleine Marlin (neun Monate) die Krippe besuchen, seine Mama, die Erzieherin Ines Wagner aus Wellesweiler wird dann wieder zur Arbeit gehen. Janine Wack und Ingrid Janke vom Trägerverein sind für die Einrichtung verantwortlich.

Geöffnet ist die Kinderkrippe von montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 18 Uhr.