Kegeln: TuS Wiebelskirchen bleibt Zweitligist

Kegeln: TuS Wiebelskirchen bleibt Zweitligist

Der TuS Wiebelskirchen kann für ein weiteres Jahr in der 2. Kegel-Bundesliga planen. Die Kreisstädter haben sich die Klassenzugehörigkeit bereits vorzeitig gesichert. Nach dem dritten Spieltag führen die TuS-Kegler mit 16 Punkten die Tabelle in der Abstiegsrunde an.

Die Ermittlung der beiden Absteiger erfolgt in einer Viererrunde, in der jedes Team einmal Heimrecht genießt. Die Spiele beim ESV Siegen, bei der KSG Idar-Oberstein und bei der KSG Köllerbach/Lebach beendete das Team mit Daniel Schulz, Sebastian Lorenz, Patrick Haan, Wolfgang Ulrich, Jörg Keller und Harald Schmieschek am vergangenen Wochenende jeweils als Tagesbeste. Mit der optimalen Punktausbeute liegt der TuS Wiebelskirchen vor dem letzten Spieltag am kommenden Samstag um 12 Uhr auf der Bahnanlage in Rohrbach uneinholbar vor der KSG Köllerbach/Lebach (11 Punkte), der KSG Idar-Oberstein (8) und dem ESV Siegen (5).