KBBZ-Schüler erhalten Stipendien

Als "einen tollen Erfolg für die Schülerinnen und Schüler" und eine "eindrucksvolle Bestätigung der schulischen Arbeit" bezeichnete der Schulleiter Heiko Staub die Stipendienvergabe an sieben Schülerinnen und Schüler des beruflichen Oberstufengymnasiums am Kaufmännischen Berufsbildungszentrum (KBBZ) Neunkirchen. Die Studien Stiftung Saar lobt jährlich eine bestimmte Anzahl Stipendien aus. Damit sollen begabte Schülerinnen und Schüler, vorwiegend aus Nicht-Akademischen-Elternhäusern (Studienpioniere), eine gezielte Förderung erhalten. Die Gymnasiasten Sarah Jung, Jeannine Wilhelm, Caroline Hinkelmann, Wendelin Gerein, Luca Ruppenthal, Raphael Kolling und Maren Erfurth werden nun gezielt gefördert, und zwar nicht nur finanziell, sondern auch im Rahmen einer individuellen Talentdiagnostik.