1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Kaufleute werben für Einkaufsstraße

Kaufleute werben für Einkaufsstraße

Ottweiler. Um den weiteren Ablauf des umfangreichen Bauprojektes "Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Straße" in Ottweiler positiv zu begleiten, wird aus den Reihen der Kaufmannschaft eine Werbegemeinschaft initiiert, angeführt von Ralf Thilmany, dem Vorsitzenden des Ottweiler Gewerbevereins

Ottweiler. Um den weiteren Ablauf des umfangreichen Bauprojektes "Sanierung der Wilhelm-Heinrich-Straße" in Ottweiler positiv zu begleiten, wird aus den Reihen der Kaufmannschaft eine Werbegemeinschaft initiiert, angeführt von Ralf Thilmany, dem Vorsitzenden des Ottweiler Gewerbevereins. Wie es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt, will die Werbegemeinschaft mit Aktionen und Events auf das vorhandene Angebot hinweisen und dieses stärken. Die Geschäftsführerin der neuen Werbegemeinschaft wird Andrea Schäfer sein, Leiterin des GRIPS (ein Gründer-, Informations-, Profilierungs- und- Servicezentrum mit verschiedenen Unternehmen), und ansässig in der ersten Etage des früheren Ottweiler Kaufhauses in der Wilhelm-Heinrich-Straße. Getragen wird die Werbegemeinschaft vom Gewerbeverein Ottweiler, von der Sparkasse Neunkirchen, von der Stadt Ottweiler, weiteren Vertretern des Gewerbes und der freien Berufe, darunter auch von Notar Dr. Pick. Die Landrätin Cornelia Hoffmann-Bethscheider hat ihr Interesse an einer Teilhabe bekundet. Denn in der Wilhelm-Heinrich-Straße ist auch der Sitz des Landratsamtes. Zusätzliche Mitglieder sind willkommen.Maskottchen und Symbolfigur für die Kampagnen wird ein Maulwurf sein, der wegen der im Baustellenbereich anfallenden Sandhaufen kreativ in Szene gesetzt werden soll. Mit dabei war Hermann Brunnecke vom Modehaus Neufang-Rennwald, der die Aktivitäten unterstützen will. Er hatte auch die Idee zur lustigen und pfiffigen Symbolfigur.

Die beabsichtigte Gründung der Werbegemeinschaft wird vom Ottweiler Bürgermeister Hans-Heinrich Rödle mit Nachdruck begrüßt. Rödle: "Es gibt in der Straße einschließlich des Prinz-Heinrich-Hauses 40 Geschäfte, Praxen, Gaststätten, Handwerker, Dienstleister und Büros."

Ziel der erwähnten laufenden Baumaßnahme soll es sein, für die Straße eine nachhaltige Sanierung zu ermöglichen. Das aktuelle Angebot an Waren und Dienstleistungen gestaltet sich laut der Pressemitteilung der Stadt folgendermaßen: Es gibt dort einige Leerstände, aber auch zwei Optiker, eine Tabakhandlung, einen Goldhandel und ein Schuhhaus. Zum Angebot gehören einen Presse- und Geschenkeshop, zwei Gaststätten und einen Hausmeisterservice sowie im alten Ottweiler Kaufhaus ein Brautmodenhaus. Vorzufinden sind dort eine Bäckerei und Konditorei, ein Naturkostladen, das GRIPS, ein Lederwarengeschäft mit Weinhandlung und Kulturtreff. Nicht unerwähnt bleiben sollen ein weiterer Geschenkeshop und eine Metzgerei. Hinzu kommen im Prinz-Heinrich-Haus die Sparkasse, ein Zahnarzt, ein Augenarzt, eine Physiotherapeutin, eine Friseurin, ein Servicebüro des Saarländischen Schwesternverbandes, ein Servicebüro des Saarländischen Museumsverbandes und eine Sicherheitsfirma sowie einer der bereits erwähnten Optiker. Insgesamt sind es 40 Geschäfte, Dienstleister und Einrichtungen. In den Bereichen Gässling, in der Enggass und in der Altstadt kommen weitere Geschäfte hinzu. red

Informationen unter Telefon (06824) 3 02 30 14.