| 21:10 Uhr

Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen
Johannis-Bowle und Gottesdienst

Das Helferteam der Kindertagesstätte Arche Noah und Pfarrer Uwe Schmidt sorgten für gute Stimmung beim Fest.
Das Helferteam der Kindertagesstätte Arche Noah und Pfarrer Uwe Schmidt sorgten für gute Stimmung beim Fest. FOTO: Schmidt/Kirchengemeinde
Neunkirchen. Das Johannisfest im Martin-Luther-Haus war ein Erfolg. Das nächste ist bereits in Planung. red

Die Evangelische Kirchengemeinde Neunkirchen hat das Johannisfest neu belebt. Mit einem fröhlichen Familiengottesdienst im Martin-Luther-Haus begann am Johannistag das Fest. Das Team der Kindertagesstätte Arche Noah in der Goethestraße mit Beteiligung von einigen Kindern gestaltete mit Pfarrer Uwe Schmidt einen bunten Gottesdienst. Darin wurde an die Bedeutung Johannes des Täufers erinnert. In der Kirche wurde der Fluss Jordan nachgestellt, wo Johannes wirkte und schließlich Jesus sich von Johannes taufen ließ. Die Kinder legten Symbole im Fluss ab, die alle mit der Taufe zu tun haben wie das Taufwasser, eine Taufkerze, eine Taube, ein weißes Gewand und schließlich ein Herz. Denn durch die Taufe sind alle Menschen Gottes Kinder. Musikalisch wirkte Nino Deda an Orgel, Keyboard und Akkordeon mit, wie die Kirchengemeinde weiter mitteilt. Im Anschluss wurde bis spät in den Nachmittag weiter gefeiert. Das Team der Kindertagesstätte unter Leitung von Petra Hübchen hatte das Martin-Luther-Haus dazu dekoriert. In Anlehnung an Johannes den Täufer wurden zum Mittagessen verschiedene leckere, aber einfache Gerichte angeboten: Gemüsesuppe sowie Kräuterbaguette und eine vegetarische Quiche standen auf dem Programm der Küche. Selbstverständlich gab es viele feine Getränke rund um die
Johannisbeere, so zum Beispiel eine eigens für die diesen besonderen Tag hergestellte Johannis-Bowle.


Pfarrer Schmidt und das Team der Kita gehen schon in die Planung für das kommende Jahr, wie es weiter heißt. Dann soll beim Fest ein Johannisfeuer brennen

Zufriedene Besucher: Rund um das das Martin-Luther-Haus feierten die Gäste bis in den Nachmittag hinein.
Zufriedene Besucher: Rund um das das Martin-Luther-Haus feierten die Gäste bis in den Nachmittag hinein. FOTO: Schmidt