Jetzt ist Diplomatie gefragt

Neunkirchen · Der Standort Neunkirchen ist für große Unternehmen offensichtlich interessant. An der Kirkeler Straße entsteht gerade ein großes Fachgeschäft für den Reitsport. Diese Woche hat Hornbach die Neueröffnung eines Baumarktes an der Westspange für Mitte des Jahres angekündigt und auch Globus zeigt Interesse und sorgt für Aufregung.

Der soll nämlich einen Markt an der Betzenhölle bauen wollen. Zum einen wäre dort eine Fläche im Bereich des Naturschutz-Großprojektes "Landschaft der Industriekultur Nord" (LIK.Nord) betroffen. Zum anderen gibt es im Umland Vorbehalte gegen einen "Kaufkraft-Staubsauger". Die Stadt selbst erklärt, man würde sich über eine Ansiedlung freuen. 2013 hat der Stadtrat allerdings ein Einzelhandelskonzept in Auftrag gegeben. Maximen: Stärkung der Innenstadt, Fachmärkte nur am Stadtrand und eine wohnortnahe Grundversorgung. Im Fall von Reitsport- und Baumarkt dürfte das leicht einzuhalten sein. Anders sieht es womöglich mit einem großen Vollsortimenter aus. Man wird gespannt sein dürfen, wie und ob es gelingt, die Belange von Naturschutz , Interessen der umliegenden Kommunen, aber auch die vor zwei Jahren selbst gesteckten Einzelhandels-Ziele in Einklang zu bringen. Hier sind zahlreiche Gespräche aller Beteiligten unabdingbar.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort