Jetzt eröffnen sich viele neue Wege

Jetzt eröffnen sich viele neue Wege

Die Alex-Deutsch-Schule in Wellesweiler hat allen Grund, stolz auf ihre Schüler zu sein. 49 Prüflinge haben in diesem Jahr ihren Abschluss bestanden, 19 davon den Hauptschulabschluss und 30 die Mittlere Reife.

. 49 Schülerinnen und Schüler der Alex-Deutsch-Schule wurden mit der Zeugnisausgabe für die harte Arbeit der letzten Monate belohnt. So bestanden 19 Geprüfte die Abschlussprüfung der Hauptschule und 30 die Mittlere Reife.

Bei der Zeremonie stand das Thema Musik im Vordergrund. So wurde die Veranstaltung auch durch das russische Lied "Tak zhe" eröffnet, das von der Abschlussschülerin Sofia Macievskij gefühlvoll vorgetragen wurde. Schulleiterin Stephanie Urschel richtete motivierende Worte an die Absolventen , in denen sie Bezug zur Fußball-Europameisterschaft nahm: "Ihr habt jetzt das Trainingslager an unserer Schule beendet. Von nun an steht ihr auf dem Platz. Stürmt nach vorne, aber schaut stets nach links und rechts, damit ihr nicht im Abseits steht. Aber spielt vor allem fair. Von nun an könnt ihr die Chancen ergreifen, die sich euch bieten. Euer Weg wird dabei hin und wieder steinig werden, aber lasst euch nicht von ihm abbringen."

Die Schule legt besonders großen Wert darauf, dass die Schüler untereinander einen respektvollen Umgang pflegen. Auch der multikulturelle Aspekt und die Toleranz stehen im Vordergrund. So folgte ein weiterer musikalischer Beitrag auf Englisch. Seline Dörr aus der Klasse 10a trug dem Publikum "Goodbye my lover" von James Blunt vor. Auch die Schüler kamen vertreten durch Valerie Spies und Tobias Henning zu Wort. In ihrer Rede bedankten sie sich unter anderem bei den Lehrern für die Unterstützung und auch die Geduld, die "zweifelsohne manchmal von Nöten" war. "Wir möchten uns bei den Lehrern dafür bedanken, dass sie uns in den letzten Jahren so viel beigebracht haben. Die schöne Zeit an der Schule haben wir sicherlich auch ihnen zu verdanken." Vor der Zeugnisausgabe folgte noch ein weiterer musikalischer Beitrag von Sofia Macievskij und Seline Dörr, mit "Je veux" diesmal in französischer Sprache. Die Absolventen erhielten neben den Zeugnissen auch jeweils eine Rose und eine CD, auf der sich unter anderem Bilder einer gemeinsamen Fahrt nach Hamburg befinden.

Für einen besonderen Höhepunkt sorgte Jan Grüntjes, Moderator der Veranstaltung und Klassenlehrer der 9c. Er stellte seine Schüler mit einem Rap vor. Zum Abschluss waren dann alle Absolventen gemeinsam auf der Bühne und sangen das Lied "Wir sind groß" von Mark Forster. Von den 30 Abschlussschülern der 10er Klassen erhielten laut der Schulleiterin insgesamt sieben eine Empfehlung für den Besuch der gymnasialen Oberstufe.