Jede Menge Jux zum Jubiläum

Kein Wunder, dass die Prunksitzung des KV "So war noch nix" nach kurzer Zeit bereits ausverkauft war. Denn schließlich wurden den Zuschauern originelle Büttenreden sowie unterhaltsame Tanz- und Gesangseinlagen im Schlosstheater in Ottweiler geboten. Auch Sitzungspräsident Klaus Lambert sorgte mit Gesang und spritzigen Kommentaren für eine Bombenstimmung bei dem Publikum

Kein Wunder, dass die Prunksitzung des KV "So war noch nix" nach kurzer Zeit bereits ausverkauft war. Denn schließlich wurden den Zuschauern originelle Büttenreden sowie unterhaltsame Tanz- und Gesangseinlagen im Schlosstheater in Ottweiler geboten. Auch Sitzungspräsident Klaus Lambert sorgte mit Gesang und spritzigen Kommentaren für eine Bombenstimmung bei dem Publikum.Gefeiert wurden 15-mal elf Jahre KV "So war noch nix", dem ältesten Karnevalsverein im Saarland. In der Jubiläumssession muss etwas anderes her, wie Klaus Lambert dem Publikum mitteilte. So gibt es dieses Jahr statt eines Prinzenpaars ein Prinzessinnenpaar, bestehend aus den beiden Schwestern Prinzessin Lisa I. und Prinzessin Nadja I. Anlässlich der Jubiläumssession des KV durfte natürlich auch eine Gratulantin alias Christa Meyer nicht fehlen. Als Geschenk überreichte sie dem Elferrat einen kleinen Kuchen mit einer Kerze, wobei sie den Elferrat ermahnte "awwer der wird gedält".

Für viele Lacher sorgte an dem Abend auch Moritz Meyer, der als "Schulbub" lustige Geschichten aus seinem Leben erzählte. Dabei verriet er, dass er auf seine Mutter besonders stolz sei: "Die sieht von hinne aus, als ob se scheen wär." Über die Plagen des Alters sangen die "Wilden 13": "Heit hamma statt nem Mäde e Wärmflasch im Arm." Für viel Unterhaltung sorgte auch "Die Sponheimersch" alias Klaus Nonnenmacher. So scherzte sie mit dem Elferrat: "Ihr sinn jo a nemme die jüngste. Weiß eier Heimleiter, dass ihr do sinn?" Anekdoten aus dem Eheleben bekamen die Zuschauer von einem "Ehepaar", gespielt von Denise und Christopher Drawer, zu hören. Die "Abgefillde" sorgten mit ihren gesanglichen Einlagen, wie ihrem Lied über das Handy, für Begeisterung im Saal. Tosenden Applaus sowie einige Zugabe-Rufe erhielt die Playbackshow "Hitmix". Hier wurden neben bekannten Liedern wie "Lady Marmalade" auch berühmte Stars wie Robbie Williams, Marilyn Monroe oder die Kelly Family aufs Korn genommen.

"Wuscht" alias Klaus Reichert vom KV Alleh-Hopp Spiesen begrüßte die Zuschauer traditionsgemäß mit den Worten "Ich bin so gähr dehemm fort" und erzählte amüsante Geschichten aus seinem Leben. Zum Ende der Veranstaltung entführte die Prinzengarde die Zuschauer mit ihrem Showtanz noch in die Welt des Karnevals. Gezeigt wurde, wie Karneval in Venedig, Köln oder Brasilien gefeiert wird. Beim Finale ließ es sich Sitzungspräsident Klaus Lambert dann auch nicht nehmen, noch ein paar "Ottweiler Stimmungslieder" zum Besten zu geben.

Auf einen Blick

Die Akteure: Sitzungspräsident: Klaus Lambert. In der Bütt: Moritz Meyer als "E Schulbub"; Die Wilde 13; Klaus Nonnenmacher als "Die Sponheimersch"; Denise Drawer und Christopher Drawer, Charly Glassel, Klaus Fichter, Rolf Bettinger und Dieter Bieber als "Die Abgefillde"; Hans Paul als ein "Bänkelsänger"; Willi Welter als "Nachtwächter"; Klaus Nonnenmacher, Markus Biel, Manfred Marx, Gerhard Lang, Thomas Jahn und Dominic Röhrig als "Die Plaschderschisser Symphoniker"; Christa Meyer als "Eine Gratulantin"; Klaus Reichert als "Wuscht"; Charly Glassel als "De Ladisch". Tanz: Minigarde Showtanz (Trainerinnen: Andrea Schreiner und Viktoria Semsel); Jugendgarde (Andrea Schreiner und Viktoria Semsel); Funkenmariechen Alisha Mathieu (Trainerin: Tosha Governali); Prinzengarde (Trainerinnen: Eva Bauer und Elfi Jahn); Juniorengarde (Trainerinnen: Jessika Steinbach, Bianca Schäfer und Lisa Sick); Showtanzgruppe Ägypten (Trainerin: Melanie Biehl); Funkenmariechen Franzi Müller (Trainerin: Tosha Governali); Playbackshow (Trainerinnen: Melanie Biehl, Olivia Flaccus und Daniela Reiß). sst