1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Jazz-Lounge-Team lockt angesagte Künstler nach Illingen

Jazz-Lounge-Team lockt angesagte Künstler nach Illingen

Illingen. Illingen entwickele sich zunehmend zur vierten Jazz-Hochburg im Saarland neben St. Ingbert, Saarbrücken und St. Wendel. So heißt es jetzt in einer Pressemitteilung aus dem Illinger Kulturamt

Illingen. Illingen entwickele sich zunehmend zur vierten Jazz-Hochburg im Saarland neben St. Ingbert, Saarbrücken und St. Wendel. So heißt es jetzt in einer Pressemitteilung aus dem Illinger Kulturamt. Mit dem Thomas-Siffling-Trio, dem angesagten Münchener Duo Le Bangbang und dem saarländischen Erfolgstrio Ruby-Willeke-Strauch präsentiert das Illinger Jazz-Lounge-Team um Armin König, Gabi Steuer und Elfi Kleiß ein starkes Frühjahrsprogramm, das auf kleine Besetzungen und bekannte Namen setzt.Trompeter Thomas Siffling hat in der deutschen Jazzszene schon vor Jahren eine Vorreiterrolle gespielt und gezeigt, wie erfrischend elektronische Einflüsse im Jazz sein können. Mit seinem Siffling Trio kommt er nun in die Illipse Illingen. Die Musiker präsentieren zehn Jahre nach Gründung des Trios das vierte Album "Personal Relations". Das Ergebnis: eine transparente Mischung aus akustischem und elektronischem Jazz. Am Donnerstag, 28. März, 20 Uhr, eröffnet Siffling die Frühlings-Jazz-Serie der Illinger Jazz-Lounge in der Illipse.

Die Jazz-Medien und die Feuilletons der Zeitungen sind begeistert vom ungewöhnlichen Münchener Duo Le Bangbang. Sängerin Stefanie Boltz und Bassist Sven Faller sind harte Kost gewohnt. Stimme und Kontrabass genügen für echte Kracher. AC/DC, Metallica und David Bowie liefern das Material, Stefanie Boltz und Sven Faller setzen sie in Jazz um: "Headbang" heißt ihre neue Produktion, die sie im Illinger Ortsteil Uchtelfangen vorstellen. Mit ihren enormen musikalischen Möglichkeiten ist es für Boltz und Faller ein Leichtes, Rock-Klassiker in originelle Jazz-Stücke zu verwandeln. Zu hören in Uchtelfangen, evangelische Kirche, am Donnerstag, 18. April, zum Preis von sieben Euro.

Zu den Höhepunkten im Jazz-Lounge-Programm gehört am Freitag, 14. Juni, 20 Uhr, in der Illipse der Auftritt des Trios Ruby, Willeke und Strauch. Georg Ruby ist ein Urgestein der südwestdeutschen Jazz-Szene. Zusammen mit dem Saxofonisten Claas Willeke und Schlagzeuger Oliver Strauch mixt er traditionelle Arrangements mit freier Improvisation. Willeke ist den Fans der Donlon-Dance-Company und des Saarländischen Staatstheaters als Kompositeur und Arrangeur moderner Stücke bekannt. Als Trio stehen Ruby/Willeke/Strauch für die Verbindung aus Tradition und Improvisation, für Groove, Swing, Klassiker in Verbindung mit freier Improvisation. red