Ist der Streckenrekord in Gefahr?

Neunkirchen · Am Samstag findet in Neunkirchen der 26. Citylauf statt. Bereits 340 Voranmeldungen liegen vor.

 Der Citylauf findet zum nunmehr 26. Mal in Neunkirchen statt. Dieses Mal gehen wohl mehr als 400 Läufer an den Start. Foto: Jörg Jacobi

Der Citylauf findet zum nunmehr 26. Mal in Neunkirchen statt. Dieses Mal gehen wohl mehr als 400 Läufer an den Start. Foto: Jörg Jacobi

Foto: Jörg Jacobi

Saarländische Lauffreunde kommen am Samstag rund um die Neunkircher Lindenallee wieder auf ihre Kosten. Zum 26. Mal veranstaltet der Verein für Ausdauersport (VfA) Neunkirchen den traditionsreichen Sparkassen Citylauf. Um 16.30 Uhr startet das Rennen der Schüler über 1500 Meter. Um 17 Uhr fällt der Startschuss für den Hauptlauf über zehn Kilometer. Schon ab 13 Uhr beginnt am Stummplatz das Rahmenprogramm mit musikalischer Unterhaltung. Dort findet nach den Läufen auch die Siegerehrung statt.

Schon 340 Voranmeldungen gingen beim VfA Neunkirchen bis Donnerstag ein. Insgesamt rechnet der Verein mit rund 400 Teilnehmern. Das sind deutlich mehr als die 259 Starter im Vorjahr und liegt auch daran, dass die Saarlandmeisterschaften im Straßenlauf über 10 000 Meter in den Hauptlauf integriert sind. Die Strecke führt die Teilnehmer vier Mal über einen Rundkurs durch die Neunkircher Innenstadt. Der Kurs ist amtlich vermessen und vollkommen flach. "Da kann man mit sehr guten Zeiten rechnen", glaubt Harry Hemmer vom VfA Neunkirchen. Ob dieses Mal sogar die Rekordzeiten von Steffen Justus und Anastasiya Dashkevich purzeln? Der ehemalige Triathlon-Vizeweltmeister Justus schaffte die Strecke 2012 in 30:11 Minuten. Die Weißrussin Dashkevich kam im selben Jahr in 35:22 Minuten in das Ziel. Insbesondere die Zeit von Justus scheint jetzt in Gefahr. Denn auf der Anmeldeliste steht mit Tobias Blum aus Dudweiler ein Läufer, der vergangenes Jahr in Hamburg über 10 000 Meter deutscher Meister mit der Mannschaft der LG Telis Regensburg und deutscher Vizemeister im Einzelrennen wurde. Einen neuen Streckenrekord belohnt der VfA mit 100 Euro. Prämiert werden auch die drei teilnehmerstärksten Schulklassen beim Schülerlauf. Nachmeldungen sind am Stummplatz bis 30 Minuten vor dem Start ohne Nachmeldegebühr möglich.

Rund 60 Helfer vom VfA Neunkirchen sind am Samstag vor Ort. "Wir machen das jetzt nicht zum ersten Mal, aber die eine oder andere neue Herausforderung birgt die Veranstaltung immer noch. Aber wir sind ein eingespieltes Team und freuen uns auf den Citylauf", sagt Hemmer.

Er verspricht: "Die Stimmung im Zieleinlauf ist immer ausgezeichnet und durch die vier Runden und unseren Streckensprecher behalten die Zuschauer immer den Überblick, wer gerade vorne liegt." Mit 14 Grad sind für Samstag perfekte Temperaturen für die Läufer gemeldet - aber auch eine kleine Wahrscheinlichkeit auf Regen. "Klar, schauen wir auf den Wetterbericht. Aber wir sind zuversichtlich, dass es hält", meint Hemmer.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort