1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Ideen für eine zeitgemäße Demokratie anmelden

Bis 28. November : Gesucht: Ideen für zeitgemäße Demokratie

Für das Jahr 2020 stehen für gemeinnützige Träger im Landkreis Neunkirchen über die Partnerschaft für Demokratie Fördermittel in Höhe von voraussichtlich 60 000 Euro zur Verfügung. Anträge können ab sofort in einer ersten Anfangsphase bis zum 28. November von gemeinnützigen Organisationen und Vereinen eingereicht werden.

Zeichen setzen für Demokratie, Vielfalt und Toleranz sowie gegen jegliche Art von Ausgrenzung, Diskriminierung oder Rassismus. Das ist erklärtes Ziel der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neunkirchen, deren Projekte im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert werden.

Die Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Neunkirchen hat sich zum Ziel gemacht, ziviles Engagement und demokratisches Verhalten über spannende Projekte zu fördern. Dabei können sich gemeinnützige Organisationen oder Vereine mit eigenen Ideen verwirklichen, die sowohl finanziell als auch organisatorisch unterstützt werden um demokratische Ideen voran zu bringen und Rechtsextremismus, Gewalt und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegen zu wirken. Die Projekte sind sehr breit gefächert und gehen von Schulveranstaltungen über verschiedenste Workshops bis hin zu öffentlichen Demokratiekonferenzen. Es besteht für Schulen, Vereine und Jugendzentren die Möglichkeit, auch kostenlose Projekttage zu buchen, etwa zu Themen wie demokratische Konfliktlösung, Fakenews und Hate Speech oder Ähnliches wie auch eigene Projekte durchzuführen. Weitere Schwerpunkte sind die Förderung des demokratischen Zusammenlebens in der (Einwanderungs-) Gesellschaft und von Partizipation und Empowerment. Als Ansprechpartner der Koordinierungs- und Fachstelle erhalten gibt es weitere Informationen bei Florian Klein vom Adolf-Bender-Zentrum, Telefon (0 68 51) 8 08 27 96.