| 20:37 Uhr

Fliedner-Hospiz
Hospiz-Arbeit: Zukünftige Helfer werden geschult

Neunkirchen. (red)  Im Fliedner Hospiz Neunkirchen findet am Montag, 16. April, um 18 Uhr ein Informationsabend für zukünftige Ehrenamtliche statt. Anschließend beginnt der Befähigungskurs, der die Teilnehmer  für die Arbeit qualifiziert und ausbildet. Hospizarbeit besteht, so eine Fliedner-Pressemitteilung, größtenteils darin, Schwerstkranken einen würdevollen und selbstbestimmten letzten Lebensabschnitt zu ermöglichen. Darum ist es wichtig, dass auch die freiwilligen Helfer den richtigen Umgang mit schwer kranken und sterbenden Menschen lernen, wenn sie sich dafür engagieren möchten. Im Kurs geht es auch um die eigene Sicht auf Endlichkeit, Trauer und Sterben. Formen hilfreicher Kommunikation werden eingeübt. Es ist ein verantwortungsvolles Ehrenamt, das nicht nur eine Bereicherung für die Bewohner des Hospizes bedeutet, sondern auch für die persönliche Entwicklung der Ehrenamtler  hilfreich ist.

Interessierte können sich bei Ute Seibert, Leiterin des Fliedner Hospizes in Neunkirchen melden. Telefon; (06821) 90 19 01.