| 19:07 Uhr

Heute Abend ist für die Borussia Revanche angesagt

Jens Kirchen
Jens Kirchen
Neunkirchen. Mit Glück und einem überragenden Torwart Robert Lehmann hat Borussia Neunkirchen am Sonntag einen 2:1-Erfolg beim FK Pirmasens II gefeiert. Im Pokalspiel heute bei Röchling Völklingen gilt es nun, eine Rechnung von vor zehn Tagen zu begleichen. sho

Wenn sich heute Abend um 19 Uhr die beiden Oberligarivalen SV Röchling Völklingen und Borussia Neunkirchen in der zweiten Hauptrunde des Fußball-Saarlandpokals gegenüberstehen, sinnen die Gäste auf Revanche. Neunkirchens Trainer Valentin Valtchev hat immer noch die unglückliche 1:2-Heimniederlage gegen den gleichen Gegner vor anderthalb Wochen in der Liga im Hinterkopf. "Wir waren damals die deutlich bessere Mannschaft und hatten Völklingen in der zweiten Halbzeit an die Wand gespielt. Wenn du dann trotzdem verlierst, ist das extrem bitter", sagt der 50-Jährige.

Es könnte sein, dass Valtchev heute nur 13 der insgesamt 17 Feldspieler aus seinem Kader zur Verfügung stehen. So brach bei Edeltechniker Jens Kirchen beim 2:1-Sieg am vergangenen Sonntag beim FK Pirmasens II wieder der alte Muskelfaserriss im Oberschenkel auf. Damit geht für den 27-Jährigen die schier endlose Leidensgeschichte nach zwei Kreuzbandrissen und diversen Muskelverletzungen weiter.

"Jens ist nicht gleichwertig zu ersetzen. Er ist einer der besten Oberligaspieler und natürlich derzeit ziemlich am Boden. Alles deutet nun wieder auf eine längere Zwangspause hin", meint Valtchev. Nach seiner Bänderverletzung im Knie ist auch Tim Cullmann für heute noch kein Thema. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Angreifer Moussa Dansoko und Verteidiger Giuseppe Vituzzi. Dansoko muss eventuell aus beruflichen Gründen passen, während sich Vituzzi in Pirmasens eine leichte Oberschenkelzerrung zugezogen hat.

Neunkirchens Vorsitzender Martin Bach hofft auf den Einzug in die nächste Runde. "Der Pokal ist in finanzieller Hinsicht ein schönes Zubrot zum Ligaalltag. Und natürlich spielt auch das Renommee eine große Rolle. Wir müssen alles in die Waagschale hineinwerfen, um weiterzukommen. Schließlich kann es im Pokal auch für einen Oberligisten unerwartet weit gehen."

Im Gegensatz zu einigen Spielen davor hatten die Neunkircher Borussen in Pirmasens sehr viel Glück. "In diesem Spiel war der überragende Torhüter Robert Lehmann unsere Lebensversicherung. Diese starke Leistung sollte ihm auch für die nächsten Spiele viel Selbstvertrauen verleihen", hofft Valtchev. Die Heimelf war im Anschluss an einen Konter durch Dennis Krob (36. Minute) mit 1:0 in Führung gegangen. Ruddy M'Passi (42.) und Cordt Flätgen (84.) drehten dann vor 195 Zuschauern für die Saarländer den Spieß um. Lehmann vereitelte mehrere Großchancen des FKP.

Das könnte Sie auch interessieren