| 19:16 Uhr

Helmut Eisel präsentiert „Don Giovanni“ im Klezmer-Gewand

Klarinettist Helmut Eisel (von rechts), Michael Marx und Stefan Engelmann. Foto: Thomas Reinhardt
Klarinettist Helmut Eisel (von rechts), Michael Marx und Stefan Engelmann. Foto: Thomas Reinhardt FOTO: Thomas Reinhardt
Neunkirchen. Helmut Eisel & JEM kommen nach Neunkirchen . Am Freitag, 16. September, ist die Formation mit ihrem Programm "Don Juan à la Klez" ab 20.30 Uhr zu Gast in der Stummschen Reithalle. Klassik, Jazz, Swing oder Klezmer? Die Klarinette gilt quer durch alle Genres als das Instrument mit der facettenreichsten Klangfarben-Palette - und selten ist dies überzeugender bewiesen worden, als wenn Helmut Eisel sie auf der Bühne in der Sprache der Musik erzählen lässt. Im neuen Programm des Trios Helmut Eisel & JEM nimmt der Klarinettist an der Seite seiner Partner Michael Marx (Gitarre, Stimme) und Stefan Engelmann (Kontrabass ) Mozarts legendären "Don Giovanni" unter die Lupe. red

Helmut Eisel & JEM kommen nach Neunkirchen . Am Freitag, 16. September, ist die Formation mit ihrem Programm "Don Juan à la Klez" ab 20.30 Uhr zu Gast in der Stummschen Reithalle. Klassik, Jazz, Swing oder Klezmer? Die Klarinette gilt quer durch alle Genres als das Instrument mit der facettenreichsten Klangfarben-Palette - und selten ist dies überzeugender bewiesen worden, als wenn Helmut Eisel sie auf der Bühne in der Sprache der Musik erzählen lässt. Im neuen Programm des Trios Helmut Eisel & JEM nimmt der Klarinettist an der Seite seiner Partner Michael Marx (Gitarre, Stimme) und Stefan Engelmann (Kontrabass ) Mozarts legendären "Don Giovanni" unter die Lupe.


Die drei mixen berühmte Opernmelodien mit den vielfältigen Farben der Klezmermusik und dichten so eine scheinbar bekannte Geschichte ganz neu: Da driften liebestrunkene Duette ab in wilde instrumentale Dialoge, und selbst virtuos perlender Champagnerrausch wird in ungeahnte stilistische Bahnen umgeleitet. Zahllose Lacher sind ebenso garantiert wie Momente tiefsten Gefühls.

Karten sind zum Preis von 17 Euro bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional (unter anderem bei allen Pressezentren von Wochenspiegel und Saarbrücker Zeitung), unter der Tickethotline (0651) 9 79 07 77 sowie online unter: www.nk-kultur.de/halbzeit erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt 18 Euro.