1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Helfer für geistig Behinderte gesucht

Helfer für geistig Behinderte gesucht

Geistig behinderte Menschen brauchen in vielfältiger Weise Hilfe in ihrem Alltag. Dafür werden im Kreis Neunkirchen ehrenamtliche Unterstützer gesucht. Die Lebenshilfe in Neunkirchen will zudem weitere Mitglieder werben.

"Die Lebenshilfe Neunkirchen sucht ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die sich für Menschen mit geistiger Behinderung engagieren möchten", informierte der Vorsitzende der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen , Norbert Puhl , bei der Mitgliederversammlung des Vereins im Centrum für Freizeit und Kommunikation in Spiesen (CfK). Ob Mitgliederwerbung, Mithilfe bei der jährlichen Haus- und Straßensammlung, bei Veranstaltungen in den Einrichtungen oder Begleitung bei Freizeitaktivitäten - es gebe viele Möglichkeiten, sich bei der Lebenshilfe ehrenamtlich einzubringen. Nähere Informationen erteilt Lebenshilfe-Mitarbeiterin Sonja Alt unter Tel. (0 68 21) 98 11 11. Um sich noch stärker für Menschen mit geistiger Behinderung und deren Angehörige einzusetzen, sei es auch notwendig, die Zahl der Mitglieder bei der Lebenshilfe Kreisvereinigung Neunkirchen von derzeit 900 weiter zu steigern, erklärte Puhl weiter.

Viele Besucherinnen und Besucher der Mitgliederversammlung nutzten die Gelegenheit, um mit einer Unterschriftenaktion gegen den Referentenentwurf des Bundesteilhabegesetzes zu protestieren, weil dieser laut Puhl keinesfalls dazu beitrage, die Situation behinderter Menschen zu verbessern.

Bei der Kreis-Lebenshilfe gibt es einige Veränderungen, über die Puhl informierte. Jürgen Müller, der Geschäftsführer der Lebenshilfewerk Neunkirchen , wurde in den Ruhestand verabschiedet. Thomas Latz , Geschäftsführer des Werkstattzentrums für behinderte Menschen der Lebenshilfe , wird künftig auch die Geschäftsführung der Lebenshilfe Neunkirchen übernehmen. Im kommenden Schuljahr wird der Schulkindergarten an der Förderschule Dirmingen auslaufen. Im März dieses Jahres wurde die Auflösung des Behindertenwerks der Lebenshilfe beschlossen.