„Heijo dreht am Rad der Zeit – in der Antike machen wir uns breit“

Neunkirchen · . "Heijo dreht am Rad der Zeit - in der Antike machen wir uns breit", so lautet das Motto des Neunkircher Karnevalsvereins Heijo Hopp - Die Scheib. Mit zahlreichen neuen und alten Gästen und einem umfangreichen Programm wurde die Zeitreise in die Antike bei der Prunksitzung des Vereins in der Neunkircher Gebläsehalle gefeiert. Durchs Programm führten die Vorsitzende Sandra Giese und Vereinsmitglied Andrea Sprengart. Für einen gelungenen Einstieg sorgten auch in diesem Jahr wieder die "Konsorten" aus dem Sulzbachtal. Mit Hüftschwung, Kölner Karnevalsmusik und dem gewohnten Schlachtruf "Heijo Hopp", gelang es Frontmann Patric Schmelzer schnell, das närrische Publikum in der Gebläsehalle auf einen ereignisreichen Abend einzustimmen. Auch das Neunkircher Prinzenpaar, Prinzessin Petra III. und Prinz Frank I., beehrte Heijo Hopp mit seinem Besuch und kündigte den Ausflug zu Aphrodite und Aristoteles in die Antike schon an. Was folgte, war ein Auftritt der Minigarde der Gastgeber, der mit dem Showtanz "Herkules" ganz im Zeichen des Mottos stand: als kleine römische Legionäre und griechische Helenas eroberten sie die Bühne der Gebläsehalle. Die Büttenreden der Prunksitzung waren in diesem Jahr klar in der Unterzahl. Doch mit ganz jungen Rednern wie Jonas Murlowski, der klarstellte, was einen echten Mann ausmacht, oder alten Hasen wie Dieter Halder vom KV Eulenspiegel aus Furpach, der über ganze fünfzig Jahre Büttenredenerfahrung verfügt, war auch hier für Abwechslung gesorgt. Ein Höhepunkt der Prunksitzung von Heijo Hopp war auch in diesem Jahr der Auftritt der Starlight Divas. Das schillernde Travestie-Duo, bestehend aus den Künstlerinnen Nana Roos und Michelle de la Rose, verstand es, die Narren in der Gebläsehalle stilsicher mit abwechslungsreicher Garderobe und viel Gesang und Witz um den Finger zu wickeln. Auch wenn die Halle an diesem Abend "ein klein wenig überbestuhlt" war, wie Nana Roos es formulierte. Dass in diesem Jahr nicht viele Narren den Weg zur Prunksitzung von Heijo Hopp gefunden hatten, störte die Tanzkünstler des Abends wenig, wurden sie doch mit tosendem Applaus vom Publikum belohnt. Als spektakulär erwies sich dabei vor allem der Auftritt der Tanzgruppe TSG Weiss Gold aus Ottenhausen in Saarbrücken. Die von Trainerin Julia Beeck inszenierte Darbietung aus dem Musical "Tarzan" entführte die Neunkircher Narren zu wilden Urwaldrhythmen in den Dschungel. Das lag nicht zuletzt an den tollen, selbst gemachten Kostümen von Vereinsmitglied Vera Geissinger. Mit den täuschend echt wirkenden Zottelmähnen der Tänzer wirkte es, als hätte eine Horde Gorillas die Bühne in Beschlag genommen. Am Ende aber stand der Abend ganz im Zeichen seiner Gastgeber, die in römischen Tuniken und unter ägyptischen Pharaonenmasken für ein lautes, dreifaches "Heijo Hopp" in der Gebläsehalle sorgten.

 Die Konsorten sorgten von Beginn an für beste Stimmung bei der Sitzung in der Gebläsehalle. Foto: Willi Hiegel

Die Konsorten sorgten von Beginn an für beste Stimmung bei der Sitzung in der Gebläsehalle. Foto: Willi Hiegel

Foto: Willi Hiegel

. "Heijo dreht am Rad der Zeit - in der Antike machen wir uns breit", so lautet das Motto des Neunkircher Karnevalsvereins Heijo Hopp - Die Scheib. Mit zahlreichen neuen und alten Gästen und einem umfangreichen Programm wurde die Zeitreise in die Antike bei der Prunksitzung des Vereins in der Neunkircher Gebläsehalle gefeiert. Durchs Programm führten die Vorsitzende Sandra Giese und Vereinsmitglied Andrea Sprengart.

Für einen gelungenen Einstieg sorgten auch in diesem Jahr wieder die "Konsorten" aus dem Sulzbachtal. Mit Hüftschwung, Kölner Karnevalsmusik und dem gewohnten Schlachtruf "Heijo Hopp", gelang es Frontmann Patric Schmelzer schnell, das närrische Publikum in der Gebläsehalle auf einen ereignisreichen Abend einzustimmen.

Auch das Neunkircher Prinzenpaar, Prinzessin Petra III. und Prinz Frank I., beehrte Heijo Hopp mit seinem Besuch und kündigte den Ausflug zu Aphrodite und Aristoteles in die Antike schon an. Was folgte, war ein Auftritt der Minigarde der Gastgeber, der mit dem Showtanz "Herkules" ganz im Zeichen des Mottos stand: als kleine römische Legionäre und griechische Helenas eroberten sie die Bühne der Gebläsehalle.

Die Büttenreden der Prunksitzung waren in diesem Jahr klar in der Unterzahl. Doch mit ganz jungen Rednern wie Jonas Murlowski, der klarstellte, was einen echten Mann ausmacht, oder alten Hasen wie Dieter Halder vom KV Eulenspiegel aus Furpach, der über ganze fünfzig Jahre Büttenredenerfahrung verfügt, war auch hier für Abwechslung gesorgt.

Ein Höhepunkt der Prunksitzung von Heijo Hopp war auch in diesem Jahr der Auftritt der Starlight Divas. Das schillernde Travestie-Duo, bestehend aus den Künstlerinnen Nana Roos und Michelle de la Rose, verstand es, die Narren in der Gebläsehalle stilsicher mit abwechslungsreicher Garderobe und viel Gesang und Witz um den Finger zu wickeln. Auch wenn die Halle an diesem Abend "ein klein wenig überbestuhlt" war, wie Nana Roos es formulierte.

Dass in diesem Jahr nicht viele Narren den Weg zur Prunksitzung von Heijo Hopp gefunden hatten, störte die Tanzkünstler des Abends wenig, wurden sie doch mit tosendem Applaus vom Publikum belohnt. Als spektakulär erwies sich dabei vor allem der Auftritt der Tanzgruppe TSG Weiss Gold aus Ottenhausen in Saarbrücken.

Die von Trainerin Julia Beeck inszenierte Darbietung aus dem Musical "Tarzan" entführte die Neunkircher Narren zu wilden Urwaldrhythmen in den Dschungel. Das lag nicht zuletzt an den tollen, selbst gemachten Kostümen von Vereinsmitglied Vera Geissinger. Mit den täuschend echt wirkenden Zottelmähnen der Tänzer wirkte es, als hätte eine Horde Gorillas die Bühne in Beschlag genommen.

Am Ende aber stand der Abend ganz im Zeichen seiner Gastgeber, die in römischen Tuniken und unter ägyptischen Pharaonenmasken für ein lautes, dreifaches "Heijo Hopp" in der Gebläsehalle sorgten.

Zum Thema:

Auf einen BlickMitwirkende: Moderation: Vorsitzende Sandra Giese und Andrea Sprengart, Büttenreden: Jonas Murlowski, "Mei Babba", Chiara Murlowski, "Winterschlussverkauf", Olaf Rammo "Steuerzahler", Dieter Halder "Es Herrmännje". Musik: Die Konsorten, Leitung: Patric Schmelzer, The Shortbreads, Leitung: Heiko Born. Hauskapelle: Willi Hennes, Neinkeijer Deiwel-Schalis, Leitung: Uwe Wagner. Garden: Minigarde Heijo Hopp - Die Scheib. Trainerin: Sandra Giese. Aktivengarde Homburger Narrenzunft. Trainerin: Katja Brass. Tanzmariechen: Ariana Haxhaj von Junioren HHDS, Trainerin: Sandra Giese. Dana Braunert, Mergime Zejnullani von der Homburger Narrenzunft, Trainerin: Katja Brass. Showtanzgruppen: Kathrin Neuschwander und Andreas Bach von den Burgnarren Kirkel, Trainer: Andreas Bach. "Gypsys" von der Homburger Narrenzunft, Trainer: Andreas Bach. "Showtanz Tarzan" vom TSG Weiß Gold Ottenhausen, Trainerin: Julia Beeck. "Die Iwwazwerje" von Heijo Hopp - Die Scheib, Trainerin: Sandra Giese. "Die Sandmännchen" vom KG "Dann wolle ma emol" Rohrbach, Trainerstab vertreten durch Jasmin Siegrist, Janina Hartz und Sandra Jungfleisch. "Starlight Divas": Nana Roos, Michelle de la Rose. Gäste: Das NKA-Prinzenpaar 2015/2016: Prinzessin Petra III. und Prinz Frank I. mhu