Hangarder laden ein : Vorfreude aufs Hangarder Dorffest

Die Vereine stellen vom 11. bis 13. August wieder Einiges auf die Beine.

Vom 11. bis 13. August findet das 28. Hangarder Dorffest statt. Gefeiert wird wie in den vergangenen Jahren auf dem Vorplatz der Ostertalhalle. Dort wird die dreitägige Veranstaltung am Freitag um 17 Uhr traditionell mit einem ökumenischen Gottesdienst eröffnet. Der Verein der Musikfreunde Hangard wird die Messe musikalisch gestalten. Erst danach darf Monika Bachmann, die CDU-Ministerin für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie, zum Hammer greifen, um als Schirmherrin das Dorffest mit dem symbolischen Fassanstich zu eröffnen. Unterstützt wird sie hierbei von den beiden Neunkircher Landtagsabgeordneten Tobias Hans (CDU) und Sebastian Thul (SPD). Ab 20 Uhr werden die „Hüttenrocker“ auf der Dorffestbühne für viel Gaudi sorgen. Zum Repertoire der drei Musiker aus der Westpfalz gehören aktuelle Titel ebenso wie bekannte Apres-Ski-Hits, Volksrock oder Klassiker aus allen Epochen. Am Samstag besteht an verschiedenen Ständen die Möglichkeit zum Mittagessen. Ab 14 Uhr findet im Festbereich ein Kinderflohmarkt statt und die Livemusik am Abend kommt von „DJ Berger“. Am Sonntag spielen die Musikfreunde Hangard ab elf Uhr zum Frühschoppen auf, danach ist wieder gemeinsames Mittagessen angesagt und nach Kaffee und Kuchen am Nachmittag klingt das Dorffest aus. An der Veranstaltung werden sich die Hangarder Brunnebutzer, die Sportvereinigung Hangard, der Heimat- und Kulturverein, der Verein der Musikfreunde, der TV Hangard, die Ortsvereine von CDU und SPD, die IGBCE-Ortsgruppe und der Partnerschaftsausschuss Hangard-Enchenberg mit Ständen und diversen Schluck- und Schlemmerangeboten beteiligen. Veranstalter ist der Festausschuss Dorffest.