Gutes für Kinder auf einen Blick

Neunkirchen. "Wir wollen den Eltern ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot für ihre Kinder anbieten. Hier hat sich in den vergangenen Jahren viel getan", so Oberbürgermeister Jürgen Fried laut einer Pressemitteilung aus dem Rathaus bei der Präsentation der neuen Publikation.Auf rund 30 Seiten mit großformatigen Bildern stellen sich die einzelnen städtischen Einrichtungen vor

Neunkirchen. "Wir wollen den Eltern ein bedarfsgerechtes Betreuungsangebot für ihre Kinder anbieten. Hier hat sich in den vergangenen Jahren viel getan", so Oberbürgermeister Jürgen Fried laut einer Pressemitteilung aus dem Rathaus bei der Präsentation der neuen Publikation.Auf rund 30 Seiten mit großformatigen Bildern stellen sich die einzelnen städtischen Einrichtungen vor. Ebenso ist eine Übersicht der Einrichtungen der konfessionellen und freien Träger enthalten. Eine Übersicht der freiwilligen Ganztagsschule und Informationen für junge Familien in Neunkirchen runden die von der Firma HuwerLogo gestaltete Broschüre ab. "In unserer Stadt werden alle Betreuungsformen angeboten. Ob Kinderkrippen, Regelkindergärten, Kindertagesstätten oder Horte - wir sind gut aufgestellt", so der Beigeordnete Sören Meng.

"Laut Bundesvorgabe sollen bis 2013 in unserer Stadt 274 Krippenplätze geschaffen werden. Zurzeit halten wir ein Angebot von 210 Plätzen vor. Wir werden in den kommenden Jahren weiter investieren, um die Vorgabe zu erfüllen", so OB Fried. In diesem Jahr wurde das Kinderbetreuungszentrum Steinwald mit 75 Kindergartenplätzen und 30 Krippenplätzen fertig gestellt. Auch wurde die Städtische Kindertagesstätte Wellesweiler grundlegend saniert und um 20 Krippenplätze erweitert. Im kommenden Jahr soll der Kindergarten Talstraße erneuert und erweitert werden. Die Broschüre liegt ab sofort an den bekannten Stellen wie Rathaus, Bücherei und Arztpraxen aus. Sie kann auch im Internet als pdf-Dokument herunter geladen werden.

Bei der Vorstelung der neuen Broschüre wünschte der OB der neuen Leiterin des Fröbelkindergartens Wiebelskirchen, Monika Dijkxhoorn, zugleich für ihr neues Tätigkeitsfeld viel Erfolg. red