1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Globus-Markt ist heute Thema im Rathaus Neunkirchen

Sitzung des Hauptausschusses : Globus-Markt ist am Donnerstag Thema im Rathaus

Der Haupt- und Personalausschuss kann grünes Licht für den Neubau im Hüttenpark geben.

Der Haupt- und Personalausschuss der Stadt Neunkirchen beschäftigt sich in seiner Sitzung an diesem Donnerstag, 14. Mai, erneut mit dem geplanten Globus-SB-Markt in Neunkirchen. Er berät und beschließt über die Änderung des Flächennutzungsplanes und über den Bebaungsplan. Stimmt der Ausschuss zu, dann hat Globus die planungsrechtlichen Hürden für den Bau des SB-Warenhauses genommen. Die Bauarbeiten sollen dann in den nächsten Monaten anlaufen.

Der Haupt- und Personalausschuss tagt am Donnerstag um 17 Uhr im Ratsaal des Rathauses in Neunkirchen. Der Ausschuss vertritt in der Corona-Krise den Stadtrat Neunkirchen.

Schon im Januar hat der Stadtrat einstimmig bei Enthaltung der Grünen den Planungsentwurf gebilligt. Damals erläuterte Andreas Bohlen, Regionalleiter bei Globus, die Pläne für das Warenhaus. Das soll auf dem Gelände zwischen Gebläsehalle, Saarbrücker Straße und Königsbahnstraße gebaut werden. 7800 Quadratmeter Verkaufsfläche soll der neue Markt umfassen und überwiegend Lebensmittel anbieten. Auch eine Shop-Zone werde es geben, in der allerdings keine Bekleidung und keine Lederwaren angeboten werden. Globus plant auch eine Tankstelle mit Waschplätzen. Der SB-Markt wird von der Königsbahnstraße über einen Kreisverkehr angeboten. Zum Markt sollen auch 600 Parkplätze gehören.

Für den Neubau des Marktes muss der Gasometer weichen. Das ist schon seit Anfang April nicht mehr in Betrieb, ist gasfrei geschaltet. Der Abriss des Gasometers ist nach Angaben von Saarstahl für Ende Juni geplant. Bis dahin laufen vorbereitende Rückbauarbeiten.

Auch auf dem künftigen Gelände des Marktes im Neunkircher Hüttenpark laufen vorbereitende Arbeiten. Diese erläutert Andreas Bohlen auf SZ-Anfrage: „Wir haben bereits im Februar in Teilbereichen unseres Grundstücks am Hüttenpark Baumfäll- und Rückschnittarbeiten vorgenommen, insbesondere im Bereich der Böschung hin zur Königsbahnstraße. Zudem führen wir vereinzelt vorbereitende Untersuchungen und Maßnahmen durch. Unterdessen arbeiten wir die notwendigen bauplanungsrechtlichen Verfahrensschritte ab und planen, diese im zweiten Quartal des Jahres abzuschließen.“