1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Gerd Meiser liest aus „Waterloo“ in der Stummschen Reithalle

Gerd Meiser liest aus „Waterloo“ in der Stummschen Reithalle

An diesem Sonntag, 28. September, 18 Uhr, liest Gerd Meiser, der langjährige Leiter der Lokalredaktion Neunkirchen der Saarbrücker Zeitung, aus seinem Buch "Waterloo" in der Stummschen Reithalle in Neunkirchen . Er schildert darin das Schicksal des jungen Peter Laubheimer, der bescheiden als Ziegeleiarbeiter in seiner Heimatstadt Neunkirchen lebte, zu Zeiten, als Napoleon in der Verbannung auf Elba weilte.

Er wird entführt und gerät in die Kriegsmaschinerie. Bald ist er auf dem Weg nach Waterloo.

"Gerd Meiser beschreibt die Lebensumstände derart plastisch und bewegend, dass man von diesem abenteuerlichen Leben des kleinen Mannes im großen Weltgeschehen emotional gepackt wird", schreibt ein Rezensent. Umrahmt wird die Lesung durch Lieder der Mezzosopranistin Eva-Maria Meiser-Storck, begleitet von dem Gitarristen Andreas Weiß.

Karten sind zum Preis von fünf Euro bei den Pressezentren von Wochenspiegel und Saarbrücker Zeitung und bei Bücher König, Bahnhofstraße 43 in Neunkirchen erhältlich. Abendkasse: sieben Euro.