Gaststätte der Ostertalhalle wird Dorfgemeinschaftsraum

Ostertalhalle : Wird aus der Gaststätte ein Gemeinschaftsraum?

Bislang ist es nicht gelungen, einen Pächter für die leerstehende Gaststätte in der Ostertalhalle zu finden. Nun wurde in Gesprächen mit dem saarländischen Umweltministerium und der Stadtverwaltung Neunkirchen erörtert, ob die ehemalige Gaststätte inklusive Nebenzimmer zu Dorfgemeinschaftsräumen umgebaut werden kann.

Die Stadt Neunkirchen wird nun einen entsprechenden Förderantrag stellen. Über diesen Lösungsansatz zeigte sich die neue Landtagsabgeordnete und Vorstandsmitglied der Hangarder SPD, Heike Becker, sehr erfreut. „Mit dieser Lösung könnten die Nebenzimmer in der Hangarder Ostertalhalle wieder für Vereine und Privatpersonen nutzbar werden“ so Becker.

„Wir sind froh, dass sich die Stadt nun auf den Weg macht, einen Dorfgemeinschaftsraum einzurichten. Die ländlichen Ortsteile der Kreisstadt brauchen solche Räume des Austauschs, um eine lebendige Dorfgemeinschaft aufrechterhalten zu können. Die Kommune, das Land, der Bund und die EU haben verschiedene Förderprogramme, um genau solche Vorhaben zu unterstützen“, erklärt der Vorsitzende der Neunkircher SPD, Sebastian Thul. „In den vergangenen Jahren und Jahrzehnten haben sich die Menschen in Hangard für ihr Dorf engagiert. Wenn die Vereine und Privatpersonen neue Gemeinschaftsräume in der Halle nutzen könnten, würde dies zur Stärkung des Ehrenamtes und zu einer noch lebendigeren Dorfgemeinschaft führen“, so Thul.