Fußball, Party, Streichelparadies und Sternchenfeuer

Fußball, Party, Streichelparadies und Sternchenfeuer

Der Dorfgemeinschaftsverein, der erstmalig für das Wustweiler Dorffest verantwortlich war, bot ein Programm für Groß und Klein: Aqua-Soccer-Turnier, Seelbacharena, Streichelparadies, Schminkecke und Beachparty.

Beim etwas anderen Dorffest, das in Wustweiler erstmals unter der Regie des Dorfgemeinschaftsvereins geführt wurde, mussten sich die Verantwortlichen auf viel Regen einstellen. "Aber da haben wir schon Erfahrung", scherzte Kevin Dörr, "denn vor drei Jahren beim letzten Dorffest hat es auch geregnet." Die Rahmenbedingungen waren in diesem Jahr besser. Denn dem neuen Fallschirm konnte der Regen nichts anhaben. In den lauen Sommernächten gewährte er den zahlreichen Besuchern sogar einen sicheren Schutz vor den Wassermassen. Auch dem Anspruch, für alle Altersgruppen des Ortes und über diesen hinaus, etwas zu bieten, sind die Verantwortlichen gerecht geworden.

Allein die Beachzone am Seelbach verlieh dem Dorffest eine ganz besondere Note und war Anziehungspunkt für viele Jugendliche, die mit Begeisterung beim Aqua-Soccer-Turnier an den Start gingen. Insgesamt beteiligten sich fünfzehn Mannschaften. Gewonnen haben die "Angry Sheeps" (Wütende Schafe), die allein schon wegen ihrer Verkleidung einen Preis gewonnen hätten. Für ihre sportliche Leistung im Wasserbad bekamen sie einen Wanderpokal, Verzehrgutscheine und Freigetränke . Beliebter Treff für die Fußballfreunde war natürlich die Seelbacharena, die schon beim Deutschlandspiel gegen USA geöffnet war. Mit dem Wustweiler Dorfbauernhof gab es eine Premiere. In dem Streichelparadies waren einheimische Nutztiere ausgestellt. Viel Betrieb herrschte in der Villa Kunterbunt, die für die kleinen Besucher eingerichtet war. Hier gab es Geschichten von Pippi Langstrumpf . Begeistert zeigten sich die Kleinen auch von dem Mitmach- und Schminkprogramm.

Musikalisch lockte trotz Regen ein vielfältiges Programm, das der Musikverein Wustweiler und die Jagd- und Alphornbläser bei der Eröffnung gestalteten. Während der Beachparty am Samstag legten die DJs Kevin & Nico CDs auf, bei der Beachparty am Sonntag Andreas Behr.

Live spielten The Gambles, Soul Whoppers, Afterburner (Rockband der U.S. Air Force) und die Old Boys. Für Biergartenatmosphäre sorgte die Hugo's Corner Band. Die Gruppe Jestan und der Musikverein Wustweiler gestalteten den letzten Tag. Zu Ende ging die zwölfte Auslage mit einem großen Sternchenfeuerlichterfinale mit Spritzkerzen.

Die Heimatstube war mit einer Ausstellung in das Fest eingebunden sowie die Wustweiler Grundschulkinder, die sich auf Schatzsuche mit historischem und kulturellem Hintergrund von der Grundschule Hüttigweiler nach Wustweiler befanden. Der Nachwuchs präsentierte sich am Sonntag in einer offenen Bühnenschau, allen voran Lukas Spaniol, der sein Idol Michael Jackson authentisch imitierte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung