1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Fürther sind beim A-Klassen-Cup nicht zu stoppen

Fürther sind beim A-Klassen-Cup nicht zu stoppen

Der A-Klassen-Cup für Fußballvereine war in diesem Jahr fast ausschließlich eine Angelegenheit von Vereinen aus dem Kreis Neunkirchen. In der Mühlbachhalle siegte der TuS Fürth – im Spiel um Platz drei standen der SC Heiligenwald und die DJK Münchwies. Und diese Partie sollte es in sich haben.

Der TuS Fürth war zum ersten Mal beim A-Klassen-Cup der FSG Schiffweiler erfolgreich. Der Dritte der Fußball-Kreisliga A Weiselberg gewann am Sonntagabend in der Schiffweiler Mühlbachhalle das Endspiel gegen die Sportvereinigung Quierschied II mit 3:0. Das Team kassierte für den Turniersieg 200 von insgesamt 500 Euro Preisgeld. Im Halbfinale vermasselte Fürth dem Vorjahressieger DJK Münchwies durch einen 4:2-Erfolg die Titelverteidigung. Im anderen Semifinale setzte sich Quierschied gegen den SC Heiligenwald mit 2:1 durch.

Die beiden unterlegenen Halbfinalisten boten danach den zahlreichen Zuschauern ein torreiches und kurioses Spiel um Platz drei. Schon nach wenigen Minuten führte die DJK Münchwies im kleinen Finale 3:0 und sah wie der sichere Sieger aus. Dann aber drehte Heiligenwald das Spiel und ging mit 5:3 in Führung. Als noch drei Minuten zu spielen waren, meldete sich Münchwies plötzlich zurück. Die DJK erzielte drei Treffer in Folge und gewann das Spiel doch noch mit 6:5.

Obwohl die eigene zweite Mannschaft in der Zwischenrunde ausgeschieden war, zogen die Schiffweiler Verantwortlichen ein positives Fazit. Geschäftsführer Markus Weber erinnerte auch an einige Ungereimtheiten im vergangenen Jahr und bilanzierte: "Dieses Mal haben sich alle Mannschaften an die Regeln gehalten, so dass es keine Proteste oder Ausschlüsse gab und das Turnier somit sehr gut verlaufen konnte." Einziges Ärgernis für die Veranstalter war die kurzfristige Absage der Sportfreunde Saarbrücken II, die am Samstag eine Stunde vor Turnierbeginn telefonisch zurückgezogen hatten. Dadurch fielen in deren Vorrundengruppe drei Spiele aus.

Geld für Gehrmann

In den 51 Turnierspielen wurden 281 Tore geschossen. Zehn davon gingen auf das Konto von Thorsten Gehrmann von der DJK Münchwies. Damit war er der erfolgreichste Torschütze und bekam durch den stellvertretenden FSG-Vorsitzenden Bernd Bodtländer ein Geldgeschenk überreicht, das der Förderverein der FSG zur Verfügung stellte. In sein positives Fazit schloss Bodtländer auch die Schiedsrichter ein, die "an beiden Tagen eine sehr gute Leistung zeigten".

fsg-schiffweiler.de