Fürther Ortsrat nimmt Investitionsprogramm einstimmig an

Fürther Ortsrat nimmt Investitionsprogramm einstimmig an

Fürth. Im kleinen Kreis fand am Montagabend im Feuerwehrgerätehaus die letzte Sitzung des Ortsrates Fürth für das Jahr 2011 statt. Außer Ortsvorsteher Axel Haßdenteufel waren lediglich fünf Mitglieder des Rates anwesend, doch das reichte zur Beschlussfähigkeit. Diese war aber nur einmal von Nöten bei der Abstimmung über das Investitionsprogramm für das Wasserwerk im Zeitraum 2011 bis 2015

Fürth. Im kleinen Kreis fand am Montagabend im Feuerwehrgerätehaus die letzte Sitzung des Ortsrates Fürth für das Jahr 2011 statt. Außer Ortsvorsteher Axel Haßdenteufel waren lediglich fünf Mitglieder des Rates anwesend, doch das reichte zur Beschlussfähigkeit. Diese war aber nur einmal von Nöten bei der Abstimmung über das Investitionsprogramm für das Wasserwerk im Zeitraum 2011 bis 2015. Darin ist in Fürth lediglich die Kanalerneuerung in der Straße Zur Ring vorgesehen, die aber nicht vor 2015 umgesetzt wird. Der Ortsrat nahm das Investitionsprogramm einstimmig an.Unter dem Punkt Mitteilungen und Anfragen mahnte der Ortsvorsteher die Neubesetzung der Schiedsmannstelle in Fürth an, die seit einem Jahr vakant ist. Dazu werde man bei der Stadt Ottweiler noch einmal einen Vorstoß unternehmen, kündigte Haßdenteufel an. Er informierte auch darüber, dass die Einladungen zu Rats- und Ausschusssitzungen im Bereich der Stadt Ottweiler ab sofort auch im Internet veröffentlicht werden. Nach 15 Minuten war die letzte Ortsratssitzung des Jahres in Fürth beendet. heb

Mehr von Saarbrücker Zeitung