| 00:00 Uhr

Französisches Quessant-Schaf ist dritter Zoo-Nachwuchs

Neu im Zoo: Ein kleines schwarzes Lamm – es hat am 18. Februar das Licht der Welt erblickt. Foto: Christian Andres/Neunkircher Zoo
Neu im Zoo: Ein kleines schwarzes Lamm – es hat am 18. Februar das Licht der Welt erblickt. Foto: Christian Andres/Neunkircher Zoo FOTO: Christian Andres/Neunkircher Zoo
Neunkirchen. . Es ist sozusagen der dritte Nachwuchs für dieses Jahr, den der Neunkircher Zoo meldet. Nachdem die Gundis und die Smaragd-Langschwanzeidechsen für Nachkommenschaft gesorgt haben, gibt es auch einen Neuzugang bei den Quessant-Schafen. red

Wie der Zoo jetzt mitteilte hat bereits am 18. Februar ein schwarzes Lamm das Licht der Welt erblickt. Die kleinste Schafrasse der Welt stammt ursprünglich von der Île d´ Ouessant in der französischen Bretagne und lebt seit einiger Zeit auf einer maritimen Weide in direkter Nähe der Robbenbucht mit den Seehunden im Neunkircher Zoo . Der jüngste männliche Nachwuchs der bretonischen Zwergschafe unternimmt schon neugierig Ausflüge unter den Fittichen seiner sechsjährigen Mutter Babsi, seines fast dreijährigen Vaters Simba und dem Rest der Herde. Im Zoo der Kreisstadt Neunkirchen wird ausschließlich der schwarze Farbschlag dieser sehr robusten, aber bedrohten alten Schafrasse gehalten, so heißt es in der Pressemitteilung.

neunkircherzoo.de