Fotoclub setzt die Natur in Szene

Merchweiler. Merchweiler bleibt sich treu als Aushängeschild, oder, wie manche behaupten, als "heimliches Fotozentrum des Saarlandes". Die seit 1991 stattfindenden Internationalen Merchweiler Fototage im Rathaus Wemmetsweiler legen beredtes Zeugnis ab. Wie dem auch sei

Merchweiler. Merchweiler bleibt sich treu als Aushängeschild, oder, wie manche behaupten, als "heimliches Fotozentrum des Saarlandes". Die seit 1991 stattfindenden Internationalen Merchweiler Fototage im Rathaus Wemmetsweiler legen beredtes Zeugnis ab. Wie dem auch sei. Vor zwei Jahren hat sich der Fotoclub Merchweiler als Verein zur Förderung der Fotografie gegründet, mit gerade einmal einem halben Dutzend Mitgliedern. Inzwischen ist der Club auf 35 Mitglieder angewachsen.20 davon haben sich an der zweiten Ausstellung im Rahmen der Reihe "Fotowerk" des jungen Vereins in den Räumen der Firma A & S-Catering Scheidt beteiligt. Mit den 48 ausgestellten Arbeiten näherten sich die Fotofreunde Merchweiler dem Thema "Natur im Focus". Aufnahmen in bestechender Schärfe, Farbintensität und Ideenreichtum sind entstanden. Wenngleich das ein oder andere Mal der Einsatz von etwas weniger Photoshop auch ganz gut gewesen wäre. Die Natur liefert doch eigentlich schöne Farben.

"Mutige Mitglieder"

Trotzdem, die Merchweiler Fotografen zeigen mit ihrer zweiten Schau ihren Schaffensreichtum. Christel Scheidt freute sich, dass die Ausstellungsreihe fortgesetzt wird. Sie bietet gerne eine Plattform für Künstler. Bürgermeister Walter Dietz lobte die mutigen und aktiven Mitglieder des Fotoclubs Merchweiler, die eine kulturelle Bereicherung der Gemeinde darstellten. Albin Hanstein, Vorsitzender des Clubs, betonte, dass ohne das Mitwirken der Firma Scheidt eine Ausstellung in dieser Form nur sehr schwer möglich wäre. "Christel Scheidt liebt die Fotografie und ist auch Mitglied in unserem Club", sagte Hanstein.

Besonders freuten sich die Merchweiler Fotografen, dass eine große Abordnung des Fotoclubs Esch-sur-Alzette in Luxemburg zur Vernissage nach Merchweiler gekommen war. "Wir sind sehr froh, mit den in der Szene hoch angesehenen Luxemburgern befreundet zu sein. Der Austausch mit den Nachbarn bringt uns fotografisch weiter", so Hanstein. Die Ausstellung bei der Firma Scheidt auf Pfuhlst 1 ist noch bis 28. Februar 2013 zu den üblichen Geschäftszeiten von acht bis 18 Uhr zu besichtigen. eng