Fortuin Gemeinschaftsschule nimmt an Jugend-Tierschutzpreis teil

Jugend-Tierschutzpreis : Illinger Schüler setzen sich für Tierschutz ein

Die Fortuin Gemeinschaftsschule Illingen setzt gemäß ihrem Schulmotto „Verantwortung und Freiheit“ auf Umwelterziehung und nachhaltige Bewusstseinsbildung. Dazu gehört auch das Thema „Tierschutz“.

Die Aktionen sind so vielfältig, dass sich die Schüler sowie ihre betreuenden Lehrer dazu entschlossen haben, am „Jugend-Tierschutzpreis 2019“ teilzunehmen. Die Bienen- und Schulhunde-AGs finden wöchentlich statt, wie die Schule weiter mitteilt. Andere Zoo- und Tierschutzprojekte sind seit Jahren im Schuljahr fest verankert. Die Arbeit zum Wohle armer Tiere der ehrenamtlich Tätigen im Tierheim Linxbachhof, beim Tiernotruf und beim Gnadenhof Eiweiler wird von der Schule unterstützt. Die Schüler beweisen dabei viel Engagement bei der Suche kreativer Ideen, Geld zu sammeln: Der Verkauf von Selbstgebasteltem an Weihnachten, von Ausrangiertem auf Flohmärkten oder von selbstgebackenem Kuchen in den Pausen brachte Tausende Euro für die Institutionen. Die Fortuin Gemeinschaftsschule ist darüber Patin der Streifenhyäne Kati im Zoo und der Katze Joschi im Tierheim.

Mehr von Saarbrücker Zeitung