Karten zu kaufen: Filmpreis-Verleihung: Noch Restkarten zu haben

Karten zu kaufen : Filmpreis-Verleihung: Noch Restkarten zu haben

Ein Höhepunkt im kulturellen Terminkalender der Kreisstadt Neunkirchen ist der Günter-Rohrbach-Filmpreis, der in diesem Jahr in die siebte Runde geht. Zur Gala-Preisverleihung am Freitag, 3. November, ab 20 Uhr, in der Neuen Gebläsehalle Neunkirchen werden prominente Gäste aus Kino- und Fernsehfilmen erwartet. Unter anderem haben sich der aus Fernsehen und Kino bekannte Schauspieler Herbert Knaup, die Schauspielerin und Regisseurin Nicolette Krebitz, die in diesem Jahr den Juryvorsitz hat, sowie ihr Schauspielkollege Burghart Klaußner angesagt. Klaußner singt und swingt mit seiner fünfköpfigen Band und wird so gemeinsam mit Moderatorin Sabrina Staubitz für einen vergnüglichen Rahmen des Abends sorgen.

Die Stadt freut sich laut Pressemitteilung auch auf ein Wiedersehen mit dem Namensgeber des Filmpreises, dem renommierten Produzenten Günter Rohrbach, der bekanntermaßen in Neunkirchen geboren ist.

Von der Jury wurden fünf Finalistenfilme ausgewählt, die um die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung konkurrieren. Folgende Filme sind in der Endauswahl: „Beat Beat Heart“ (Regie: Luise Brinkmann), „Casting“ (Regie: Nicolas Wackerbarth), „Toter Winkel“ (Regie Stephan Lacant), „Western“ (Regie: Valeska Grisebach) und „Willkommen bei den Hartmanns“ (Regie: Simon Verhoeven). Alle Filme stehen in Zusammenhang mit dem Thema „Arbeitswelt und Gesellschaft“ und sind tiefgründige Hochkaräter. Neben dem Filmpreis werden auch noch weitere Preise für Darsteller sowie Sonderpreise des Oberbürgermeisters, der Preis des Saarländischen Rundfunks und der Saarland Medien GmbH vergeben.

Wer die spannende Preisverleihung live miterleben möchte, hat jetzt noch die Chance auf Restkarten, wie es weiter heißt. Diese sind erhältlich online unter www.ticket-regional.de, per Telefon unter (06 51) 97 90 777 oder an der Abendkasse.

Mehr von Saarbrücker Zeitung