1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Fehlende Dolmetscher großes Problem

Fehlende Dolmetscher großes Problem

Engagierte Arbeit leisten viele Neunkircher in der Flüchtlingshilfe. Es konnte auch schon Einiges auf den Weg gebracht werden, allerdings gibt es auch Probleme wie fehlende Dolmetscher oder Lagerräume für Kleidung.

Schritt für Schritt geht es voran, doch an der ein oder anderen Stelle gibt es noch Baustellen. So die Zwischenbilanz von Laima Rui, Initiatorin der ersten organisierten Flüchtlingshilfe in Neunkirchen . Ende August hatte die erste Arbeitssitzung der freiwilligen Helfer stattgefunden. Seitdem habe sich zwar einiges getan, doch ein großes Problem bleibt: Es fehlen Dolmetscher für die Kommunikation mit den Flüchtlingen, die in vielen Fällen kein Englisch sprechen und nur ihre jeweilige Muttersprache verstehen. Trotz Sprachbarrieren bemühe man sich, die Neuankömmlinge hier zu begrüßen, sagt Rui. Einige Helfer hätten die Flüchtlinge in ihren Wohnungen besucht. Unterstützung erhalten die Neuen auch durch Aktionen wie das sogenannte Willkommenscafé, ein Kennenlern-Treff von Flüchtlingen und Ehrenamtlern, der jeweils am dritten Montag im Monat im Neunkircher Komm-Zentrum in der Kleiststraße stattfindet. Beim letzten Mal seien 50 Personen dabei gewesen, berichtet Rui. Eine weitere Aktion finde in den selben Räumlichkeiten am kommenden Montag, 5. Oktober, ab 17 Uhr statt. Der "Kreativtreff für Groß und Klein" lädt regelmäßig am ersten Montag im Monat Helfer, Flüchtlinge und Interessierte zu einem gemeinsamen Nachmittag ein. Angeboten werden Aktivitäten wie Basteln oder Stricken. Künstlerin Katharina Decker bietet kreative Beschäftigung für Kinder an. Mit diesen und ähnlichen Veranstaltungen werde die Unterstützung der Flüchtlinge durch das Helfer-Netzwerk nun Schritt für Schritt vorangetrieben, so Rui. Auch durch die Annahme von Spenden: Gefragt seien aktuell vor allem Winterkleidung für Männer und Haushaltsutensilien. Doch die Koordinierung gestaltet sich schwierig: Bisher fehlt dem Helfer-Netzwerk für Kleider und sonstige Spenden ein geeigneter Lagerraum.

Fragen zur Flüchtlingshilfe an Laima Rui unter Telefon (0152) 33 67 73 44.