| 20:55 Uhr

Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur
Familiengeschichte trifft auf die Stadthistorie

Wellesweiler. In einem Vortrag im historischen Junkerhaus in Wellesweiler geht es an diesem Mittwoch um Genealogie und Baugeschichte. red

Der Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur arbeitet seit Jahren mit der in Wellesweiler ansässigen Aleksandra – Stiftung zur Förderung der Westricher Geschichtsforschung zusammen. Mit ihr veranstaltet der Arbeitskreis regelmäßig eine Vortragsreihe im historischen Junkerhaus. Zum nächsten Vortrag wurde Denkmalpfleger Dr. Axel Böcker eingeladen, er wird über das Thema „Genealogie trifft auf Baugeschichte“ sprechen.


Axel Böcker vom Landesdenkmalamt zeigt in seinem Vortrag, wie Familiengeschichte und Stadtgeschichte zusammenkommen können und so ein lebendiges Bild entstehen kann. Mit leicht verfügbaren Arbeitshilfen wie Stadtgeschichten oder Adressbüchern, genealogischer Grundlagen wie Familienbücher oder Kirchenbuchverzeichnungen oder weiterführenden Recherchemöglichkeiten wie Propsteiprotokollen oder spezieller Fachliteratur und anhand von Beispielen aus Saarbrücken zeigt der Referent die Möglichkeiten und auch Probleme der Verortung von Wohnhäusern bestimmter Familien in den Saarstädten

Der Vortrag findet statt an diesem Mittwoch, 22. August, 19 Uhr, im historischen Junkerhaus, Wellesweiler, Eisenbahnstraße 22. Nichtmitglieder zahlen fünf Euro.