1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Eiscafés im Landkreis Neunkirchen haben neue Kreationen

Kostenpflichtiger Inhalt: Eiszeit im Kreis Neunkirchen : Von Süßkartoffeleis bis zu goldener Milch

Auch in Zeiten der Corona-Krise: Eiscafés im Landkreis verwöhnen die Gäste zum Start in die neue Saison mit ausgefallenen Kreationen. Ob die Sorten dann auch in den Verkauf kommen, das testen Familienmitglieder und Stammkunden als erste.

Auch wenn die Eiscafés im Landkreis Neunkirchen derzeit aufgrund der staatlichen Verordnung zur Eindämmung der Corona-Pandemie noch geschlossen sind, braucht niemand auf ein leckeres Eis zu verzichten. Die Inhaber der meisten Eiscafés bieten ihre kühlen Köstlichkeiten im Straßenverkauf an und haben auch die Zeit genutzt, um die Gäste mit neuen sommerlichen Kreationen zu überraschen. Venedig, die Lagunenstadt im Norden Italiens, scheint übrigens etlichen Eiscafés im Landkreis Neunkirchen als Namensgeberin zu dienen, wie sich im Laufe der SZ-Umfrage zeigte.

„Wir haben viele treue Stammkunden, die uns während der Schließung unseres Eiscafés durch den Straßenverkauf unterstützen“, freut sich Angelica Muci, die mit ihrem Ehemann Massimiliano seit 2005 das Eiscafé Venezia in Eppelborn betreibt. Das Ehepaar versucht jedes Jahr, den Gästen zum Start in die Saison etwas Besonderes zu bieten, dekoriert beispielsweise manche Eissorten mit Rosenblättern oder Lebensmittelgold. Zu den Neuheiten dieses Sommers gehören etwa Quella Rubin mit weißer Schokolade und einer leckeren Himbeerfüllung oder Cheesecake-Eis mit einem besonders knusprigen Boden. Zu den Spezialitäten des Eiscafés gehört auch die Venezia-Creme mit Sahne, Pistazien, Amarenakirschen und karamellisiertem Eis. „Mein Mann und ich überlegen uns neue Rezepte gemeinsam, probieren diese aus und erst, wenn uns die neuen Kreationen beide schmecken, kommen sie in den Verkauf“, erzählt Angelica Muci.

Mark Frits und Juliana Bravato vom Eiscafé Venezia in Neunkirchen wecken mit 40 verschiedenen Eissorten die Vorfreude auf den Sommer. „Wir haben am 21. April unser Angebot um zehn weitere Eissorten erweitert“, erzählt Mark Frits.

Zu den Spezialitäten des Neunkircher Eiscafés zählen beispielsweise Yogurette-, Limetten- oder Honigmeloneneis. Wegen seiner dekorativen Farbe fällt das Süßkartoffeleis gleich ins Auge. In den nächsten Wochen können sich die Gäste auch auf leckeres Joghurt-Granatapfel-Eis freuen, das demnächst das Sortiment erweitern wird. Für alle, die aus gesundheitlichen Gründen auf Zucker verzichten müssen, empfiehlt Mark Frits das mit Stevia gesüßte Pistazieneis.

„Wir überraschen unsere Gästen fast jede Woche mit neuen Eiskreationen“, erzählt Danilo Dal Col, der seit rund zwei Jahrzehnten das Eiscafé Venezia in Illingen betreibt. Anregungen und Ideen dazu finde er auf internationalen Eis-Messen wie der Gelatissimo in Stuttgart oder einer ähnlichen Veranstaltung in Venetien, die er regelmäßig besuche. Cheesecake mit Erdbeeren zählt ebenso zu den aktuellen Sorten wie Carot Cake, Bounty- oder Rocher-Eis.

Ab Mai können sich die Eisliebhaber auf Erdbeer-Rhabarber und goldene Milch freuen, der Kurkuma und Ingwer einen ganz eigenen Geschmack verleihen werden. Wenn er eine neue Sorte ausprobiert hat, lässt Danilo Dal Col erst sein Team und dann einige Stammkunden testen, bevor die neue Kreation fest ins Sortiment aufgenommen wird. Zu den beliebten Klassikern im Eiscafé Venezia zählen neben Schoko, Vanille, Erdbeer und Zitrone auch Haselnuss. „Wir machen all unsere Spaghetti-Eisbecher mit Vanille- und Haselnusseis“, informiert Danilo Dal Col, der auch für seine Cremino-Spezialitäten bekannt ist.

Auch Bruno Marino, der seit rund drei Jahrzehnten das Eiscafé Fortunella in Furpach betreibt, überrascht Eisliebhaber in diesem Sommer mit einer neuen Kreation: Yogurette hat nach seinen Worten schon etliche Fans gefunden. Wenn Kinder sich ein Regenbogeneis wünschen, kreiert ihnen das Team des Eiscafés aus kleinen Streifen von Waldmeistereis und anderen farbenfrohen Sorten die gewünschte Leckerei.