Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:43 Uhr

Ins Elsass
Einsatz für Brillen ohne Grenzen

Im März gehen wieder 7,5 Tonnen gebrauchter Brillen auf die Reise zu Menschen, die sie dringend benötigen.
Im März gehen wieder 7,5 Tonnen gebrauchter Brillen auf die Reise zu Menschen, die sie dringend benötigen. FOTO: Sven Hoppe / dpa
Neunkirchen. Neunkircher Unternehmen engagiert sich für soziales Projekt.

Die Neunkircher Agentur Siro Production GmbH unterstützt die Gudd-Zweck UG, die in Kooperation mit dem Rotary Club St. Wendel unter Federführung von Michaela und Michael Roos gemeinnützige Projekte und andere Vereine fördert. Eines der Projekte, das die Gudd-Zweck UG und der Rotary Club St. Wendel seit vielen Jahren unterstützen, ist „Brillen ohne Grenzen“, „Lunettes Sans Frontieres“ (L.S.F.). Der Verein mit Sitz in Hirsingue im Elsass wurde im Jahr 1974 von Père François-Marie Meyer gegründet und sammelt ausrangierte Brillen. Die gebrauchten Brillen werden dort laufend von mehr als 30 ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen gereinigt, aufbereitet, gemessen und sortiert und dann in Länder geschickt, in denen diese dringend benötigt werden.

„Wenn Sie Brillenträger sind, können Sie sich sicherlich vorstellen, wie schwierig es ist, ohne Brille auszukommen. Schlechtes Sehen beeinträchtigt das Leben und die Leistungsfähigkeit. Schule und Lernen, Beruf und Erwerbstätigkeit, Freizeit und Privatleben: Alles ist ohne Sehhilfen schwerer, manches unmöglich. Der Verein L.S.F. hilft Menschen in aller Welt, die nicht mit eigenen Mitteln eine Brille erwerben können“, erläutert Rochus Siebert, Geschäftsführer von Siro, die Hintergründe der Aktion.

Der L.S.F. beziehungsweise sein deutscher Partner „Brillen-ohne-Grenzen“ arbeitet mit Optikern, Gemeinden und Schulen zusammen. In ganz Deutschland beteiligen sich mehr als 300 Optiker an der Aktion und sammeln ausrangierte Brillen. Die Firma unterstützt Brillen ohne Grenzen, in dem sie ihr Logistikzentrum als Empfänger und Zwischenlager für Brillensendungen aus dem Bundesgebiet zur Verfügung stellt.

 Die Gudd-Zweck UG organisiert mehrmals im Jahr eine „Brillenfahrt“ nach Hirsingue im Elsass, um die zwischengelagerten Brillen zur Aufarbeitung zu bringen.

Am 23. März  startet die nächste Brillenfahrt mit einem 7,5-Tonnen-Lkw der Spedition des Rotariers Kurt Oberringer ins Elsass mit mehr als zwölf Paletten gebrauchter Brillen. Dies soll in einem feierlichen Rahmen begangenen werden, wie es in der Pressemitteilung abschließend heißt.