| 00:00 Uhr

Eine vorgezogene Bescherung

Beim Weihnachtskonzert wurden Lisa Schmidt (l.) und Uwe Thul (2.v.r.)geehrt. Es gratulierten der zweite Vorsitzende Frank Lemmes und Vorsitzende Petra Simon (2.v.l.). Foto: Willi Hiegel
Beim Weihnachtskonzert wurden Lisa Schmidt (l.) und Uwe Thul (2.v.r.)geehrt. Es gratulierten der zweite Vorsitzende Frank Lemmes und Vorsitzende Petra Simon (2.v.l.). Foto: Willi Hiegel FOTO: Willi Hiegel
Hangard. Das Adventskonzert des Hangarder Vereins der Musikfreunde hat inzwischen 50-jährige Tradition. Letztmalig vor der Renovierung in der alten Ostertalhalle gab es schwungvolle und besinnliche Musik. Heinz Bier

Zu den traditionsreichsten Veranstaltungen in Hangard gehört das Weihnachtskonzert des Vereins der Musikfreunde (VdM) alljährlich am vierten Adventssonntag. Seit über 50 Jahren ist es für die Hangarder Bevölkerung immer wieder eine schöne Gelegenheit, sich wenige Tage vor Weihnachten auf die Feiertage einzustimmen. Dennoch gab es am vergangenen Wochenende auch eine Premiere, denn erstmals gab der neue Hangarder Dirigent Sebastian Mazzavilla bei diesem Musikereignis den Takt vor. Es war zugleich das letzte Weihnachtskonzert in der alt-ehrwürdigen Ostertalhalle, die sich beim nächsten Konzert in neuem Glanz präsentieren wird. Der zweite Vorsitzende Frank Lemmes, der die Veranstaltung moderierte, versprach den zahlreichen Besuchern zu Beginn ein schönes Konzert und dem wurde das Orchester auch gerecht.

Von der schwungvollen Eröffnung mit dem vom Titel her bestens geeigneten Stück "Opening" von Ernst Hoffmann über ein Medley mit bekannten Filmmelodien von Ennio Morricone , dem Welthit "Halleluja" von Leonard Cohen , die Komposition "Challenger Deep" die den tiefsten Punkt der Erde beschreibt bis zum "Concerto Amore" von Jacob de Haan gab das Orchester im ersten Konzertteil einen kleinen Einblick in sein vielfältiges Repertoire und sein Können. Nach der Pause wurde es weihnachtlich in der Ostertalhalle. Nach der böhmischen Löffelpolka zum Auftakt des zweiten Teils bekamen die Besucher weihnachtliche Trompetenklänge zu hören. Für die besonderen Trompetentöne bei diesem Medley bekannter Weihnachtslieder sorgten die beiden Solisten Georg Bechtel und Fabian Lemmes. In dem Arrangement "A german Christmas" waren drei klassische deutsche Weihnachtslieder miteinander verknüpft und da durften die Besucher auch mitsingen.

Nach diesen feierlichen Klängen wurde es bei "A Christmas Rockfestival" ein wenig poppig. "Marys Boychild”, "Last Christmas”, "Rocking arround the christmas tree” und "We wish you a merry christmas” hat Arrangeur Manfred Schneider zu einem Medley verarbeitet. Nach einer von Frank Lemmes vorgetragenen Weihnachtsgeschichte endete das Hangarder Weihnachtskonzert stimmungsvoll mit "White Christmas". Im Verlauf des Konzerts wurde Uwe Thul von Frank Lemmes für 40 Jahre aktive Musikertätigkeit durch den Bund Saarländischer Musikvereine (BSM) mit der Goldenen Ehrennadel und durch die Hangarder Vorsitzende Petra Simon für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgezeichnet. Bei Simon selbst bedankte sich ihr Stellvertreter für zehn Jahre Vorstandsarbeit und Lisa Schmidt wurde für zehn Jahre Mitgliedschaft geehrt.