| 20:35 Uhr

Fackel-Lauf
Eine Fackel, die für das Leben steht

Für den guten Zweck gelaufen: Auch einige Neunkirchen Starter hatten am Fackellauf zu Gunsten des Kinderhospizdienstes teilgenommen.
Für den guten Zweck gelaufen: Auch einige Neunkirchen Starter hatten am Fackellauf zu Gunsten des Kinderhospizdienstes teilgenommen. FOTO: Stadt Neunkirchen / Foto: Brigitte Neufang Hartmuth
Neunkirchen. Der Kinder-Lebens-Lauf machte auch in Neunkirchen Station. red

Der Kinder Hospizdienst Saar hat in der vergangenen Woche zum Kinder-Lebens-Lauf, einem symbolischen Fackellauf aufgerufen (wir berichteten).


Start des Laufes für den guten Zweck war im Saarland in Merchweiler unter anderem mit Ministerpräsident Tobias Hans und Landrat Sören Meng. Von dort ging es zum Neunkircher Rathaus, wo Bürgermeister Jörg Aumann die fröhliche Truppe empfing. Besonderes Lob hatte Aumann für die Kinder, die trotz des heißen Wetters die Strecke von Merchweiler nach Neunkirchen meisterten, aber auch für die Erwachsenen, die sich für den Kinder-Hospizdienst auf den Weg gemacht haben. Aumann übernahm die Fackel und trug sie bis nach Kohlhof, wo am Marienkrankenhaus schon weitere Fackelträger warteten. Die sogenannte Angel-Fackel wurde über Kirkel bis nach Jägersburg getragen, wo sie vom Bundesverband Kinderhospiz weiter auf ihre 6000 Kilometer lange Tour durch Deutschland gereicht wurde.