| 20:45 Uhr

Multivisionsshow
Ein großes Abenteuer in den Anden

Besonders beeindruckend auf der Fahrt durch Bolivien war die Statue in Tihuanaco.
Besonders beeindruckend auf der Fahrt durch Bolivien war die Statue in Tihuanaco. FOTO: Heiko Beyer
Neunkirchen. Heiko Beyer zeigt in seiner Multivisions-Show Bilder einer abenteuerlichen Reise durch Südamerika.

„Die Anden –  7000 km längs durch Südamerika“ lautet der Titel einer Live-Multivisionsshow von und mit Heiko Beyer am Sonntag, 28. Januar, 17 Uhr, in der Stummschen Reithalle Neunkirchen. Die Anden, so heißt es in der Pressemitteilung der Neunkircher Kulturgesellschaft, gelten als das Rückgrat des südamerikanischen Subkontinents und als eines der mächtigsten Gebirge der Erde. Urwüchsig, voller Kontraste und von unvergleichlicher Wildheit! Vergletscherte Berge ragen in den tiefblauen Himmel, während nicht weit entfernt Nebelschwaden den Bergregenwald durchziehen. Unter ihrem dichten Grün verbergen sich die mystischen Stätten der Inka, stumme steinerne Zeugen einer längst vergangenen Zeit.


Der Fotojournalist Heiko Beyer stellte sich für sein neues Projekt die Frage, wie es wohl sein würde, die kompletten Anden der Länge nach zu bereisen; dabei die unterschiedlichen Landschaften, Berge, Natur und Bevölkerung zu erleben, miteinander zu vergleichen, Parallelen zu finden und Unterschiede zu dokumentieren.

Karten für die Veranstaltung der Saar-Pfalz-Lichtblicke in Zusammenarbeit mit der Neunkircher Kulturgesellschaft sind zum Preis von elf Euro, beziehungsweise neun Euro (ermäßigt) gibt es bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket Regional sowie bei Bücher König (Bahnhofstraße) in Neunkirchen erhältlich. Der Preis an der Abendkasse beträgt 13 Euro beziehungsweise elf Euro (ermäßigt).



Eine traumhafte Natur erwartete den Reisenden in Peru. Hier erhebt sich der  Machu Picchu in die Landschaft.
Eine traumhafte Natur erwartete den Reisenden in Peru. Hier erhebt sich der Machu Picchu in die Landschaft. FOTO: Heiko Beyer